Mann sticht mit Messer auf drei Fahrgäste in Londoner U-Bahn ein

In London hat ein Mann in der U-Bahn drei Menschen mit einem Messer verletzt. Er soll vor seinem Angriff bekundet haben, sich für den Syrien-Einsatz rächen zu wollen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In der U-Bahn in London hat ein Mann auf drei Passanten mit einem Messer eingestochen. Dabei sei eine Person schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Zwei Fahrgäste hätten leichte Verletzungen davongetragen. Die Zeitung „Evening Standard“ berichtete, dass der Angreifer bei seiner Tat gerufen haben soll: „Das ist für Syrien.“ Der Angreifer habe auch andere Personen bedroht. Polizisten konnten ihn nach Einsatz eines Elektroschockers festnehmen. Die Sicherheitskräfte behandelten den Angriff am Bahnhof Leytonstone in der britischen Hauptstadt als terroristischen Vorfall, sagte ein Vertreter des Terrorismusabwehrzentrums. Das britische Parlament hatte erst am Donnerstag grünes Licht dafür gegeben, den Einsatz gegen IS-Ziele im Irak auch auf Syrien auszuweiten.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick