Europas Börsen uneinheitlich, Dax schließt stärker

Der Börsenhandel in Europa schloss am Donnerstag uneinheitlich. Der deutsche Leitindex Dax verzeichnete aber dein deutliches Plus. Die Aktie der Lufthansa führte die Gewinner im Index an.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Dax im Tagesverlauf. (Grafik: ariva.de)

Der Dax im Tagesverlauf. (Grafik: ariva.de)

Die europäischen Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Der Dax verzeichnete ein Plus von 0,9 Prozent auf rund 9460 Punkte. Der Kurs des EuroStoxx 50, welcher große Unternehmen der Eurozone repräsentiert, sank um rund 0,1 Prozent. Die Nebenwerte MDax und TechDax legten um rund 0,9 beziehungsweise 2 Prozent zu.

Größter Verlierer im deutschen Handel waren Titel der Deutschen Bank, die rund 2,8 Prozent abgaben. Zu den größten Gewinnern gehörte die Aktie der Lufthansa, deren Kurs um 4,3 Prozent stieg, und Titel von Infineon.

An anderen europäischen Handelsplätzen wurden sowohl Gewinne als auch Verluste verzeichnet. Der französische Leitindex CAC 40 lag lange im Plus, drehte dann aber in den negativen Bereich ab. Auch der englische FTSE 100 lag am Abend über 1 Prozent im Minus. Der Kurs des Schweizer SMI sank um rund 0,6 Prozent, während der spanische IBEX 35 rund 2,8 Prozent hinzugewann.

Negative Signale kamen aus den USA. Der Dow Jones tendierte am Abend um die Null-Marke, während der S&P 500 leicht mit 0,4 Prozent in die Verlustzone rutschte.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick