Siemens erhält von EnBW Großauftrag für Nordsee-Windpark

EnBW hat einen Milliardenauftrag an Siemens vergeben. Für den Bau eines Offshore-Windparks in der Nordsee soll Siemens 71 Windturbinen und Fundamente liefern. Der Auftragswert für Siemens beträgt rund eine Milliarde Euro.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Siemens hat vom Energieversorger EnBW einen Milliardenauftrag für den geplanten Offshore-Windpark Hohe See erhalten. Siemens werde 71 Windturbinen und Fundamente für das Nordsee-Projekt liefern, teilte EnBW am Montag mit. Mit der Vergabe an den Münchner Technologiekonzern seien nun für alle wichtigen Bauleistungen Lieferverträge abgeschlossen. Insgesamt beläuft sich der Auftragswert für Hohe See auf rund zwei Milliarden Euro. Mehr als eine Milliarde entfällt einem Insider zufolge davon auf Siemens.

Die EnBW hat derzeit die Windparks „Baltic-1“ und „Baltic-2“ in der Ostsee mit insgesamt 336 Megawatt Leistung in Betrieb. In der Nordsee hat der vom Land Baden-Württemberg und südwestdeutschen Landkreisen beherrschte Versorger Projektrechte über 1600 Megawatt, die aber noch realisiert werden müssen. Dazu gehört der Windpark „Hohe See“. Die endgültige Investitionsentscheidung für das Projekt soll Ende 2016 fallen. EnBW plane bis dahin, Investoren für die Übernahme von bis zu 49,9 Prozent an „Hohe See“ im Rahmen eines strukturierten Beteiligungsmodells auszuwählen.

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***