AfD-Vizechef warnt seine Partei vor Regierungsverantwortung

Nach den Erfolgen der AfD bei den drei Landtagswahlen warnt Partei-Vize Gauland davor, Regierungsverantwortung zu übernehmen. Keiner in der Partei wolle einen Posten, so Gauland. Zuvor hatten die anderen Parteien eine Koalition mit der AfD ausgeschlossen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die AfD muss sich nach Einschätzung ihres Vizevorsitzenden Alexander Gauland trotz steigenden Zuspruchs bei den Wählern von der Regierungsverantwortung fernhalten. „Keiner von uns will einen Posten oder eine sogenannte Verantwortung haben“, sagte Gauland am Montag im Radiosender hr-Info. „Wir wollen kein Koalitionspartner von niemandem sein, weil wir diese Politik bis aufs Messer bekämpfen werden.“

Gauland empfahl seiner Partei, auf eine konsequente Oppositionsrolle zu setzen: „Je mehr wir ausgegrenzt werden, desto mehr empfinden wir die Unterstützung in der Bevölkerung. Die Leute wählen uns gerade erst recht.“

Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt hatte die AfD am Sonntag jeweils zweistellige Ergebnisse erzielt – in zwei Landkreisen in Baden-Württemberg wurde sie sogar stärkste Kraft. Die anderen dort in den Landtagen vertretenen Parteien hatten bereits vor der Wahl klar gemacht, nicht mit der AfD koalieren zu wollen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick