Serbien: Attentäter sprengt sich in Konditorei in die Luft

Am Montag hat sich ein Mann in einer Konditorei in der serbischen Hauptstadt Belgrad mit einer Handgranate in die Luft gesprengt. Das Geschäft gehört dem ehemaligen Kulturminister des Landes.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Ein Mann verübte einen Selbstmord-Anschlag in einer serbischen Konditorei in Belgrad. (Screenshot)

Ein Mann verübte einen Selbstmord-Anschlag in einer serbischen Bäckerei in Belgrad. (Screenshot)

In der serbischen Hauptstadt Belgrad ist es um 12.38 Uhr in der Ilije Garašanina-Straße zu einer Explosion in einer Bäckerei gekommen, berichtet Vesti.

Nach Informationen des serbischen Innenministeriums soll eine bisher nicht identifizierte männliche Person eine Handgranate in einer Konditorei gezündet haben. Er soll die Kunden vor der Detonation aufgefordert haben, die Konditorei zu verlassen. Die Personen folgten seiner Aufforderung, sodass lediglich der Täter verstarb.

Beim Tatort handelt es sich um die „Konditorei Petković“, die dem ehemaligen serbischen Kulturminister Bratislav Petković gehört, berichtet die Zeitung Nezavisne.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick