Chinesen wollen französischen Mode-Konzern SMCP übernehmen

China investiert weiter heftig in den europäischen Markt. Der Textilkonzern Textilkonzern Shandong Ruyi steht offenbar unmittelbar vor der Übernahme des französischen Luxus-Modekonzern SMCP.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Auch die Marke Maje gehört zu SMCP - und wird nun chinesisch. (Foto: Maje)

Auch die Marke Maje gehört zu SMCP – und wird nun chinesisch. (Foto: Maje)

Der französische Luxus-Modekonzern SMCP steht Insider-Informationen zufolge vor einer Übernahme durch den chinesischen Textilkonzern Shandong Ruyi. 1,3 Milliarden Euro einschließlich Schulden sollen für die Kontrolle über den Anbieter der Modemarken Sandro, Maje und Claudie Pierlot bezahlt werden, wie zwei mit den Plänen vertraute Personen am Dienstag sagten. Das Geschäft werde voraussichtlich am Mittwoch bekanntgegeben, berichtet Reuters. SMCP gehört mehrheitlich dem US-Finanzinvestor KKR.

Die Franzosen hatten zuletzt Vorbereitungen für einen Börsengang gestartet. Dies habe Shandong Ruyi zusätzlich unter Druck gesetzt, sagten die Insider. KKR wollte sich nicht dazu äußern. Von SMCP war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

media-fastclick media-fastclick