Einer der Brüssel-Attentäter hat im EU-Parlament gearbeitet

Einer der Attentäter von Brüssel soll im EU-Parlament gearbeitet haben. Als Putzkraft hatte er offenbar auch Zugang zu den Büros der Abgeordneten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Einer der Brüssel-Attentäter soll im EU-Parlament gearbeitet haben. Als Putzkraft hatte er offenbar auch Zugang zu den Büros von Abgeordneten. Das meldet die österreichische Nachrichtenagentur APA und bezieht sich auf EU-Parlamentskreise.

Der Putzdienst sei ein privater Dienstleistungsanbieter. Welcher der Attentäter diese Tätigkeit ausübte, ist laut APA noch unbekannt. Vertreter des Parlaments wollen sich zeitnah dazu äußern.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick