Jan Böhmermann bereitet Comeback im ZDF vor

Jan Böhmermann bereitet nach dem Eklat um den türkischen Präsidenten Erdogan sein Comeback vor: Die nächste Sendung soll am 12. Mai ausgestrahlt werden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Jan Böhmermann im ZDF. (Screenshot: Dailymotion)

Jan Böhmermann im ZDF. (Screenshot: Dailymotion)

Nach der Kontroverse um sein Erdogan-Gedicht bereitet der ZDF-Moderator Jan Böhmermann sein Fernsehcomeback vor: Die nächste Sendung des „Neo Magazin Royale“ wird am 11. Mai aufgezeichnet und am darauffolgenden Tag ausgestrahlt, wie das ZDF am Montag der AFP bestätigte. Die Aufzeichnung war zuvor auf der Facebook-Seite des Magazins angekündigt worden.

Der Fall Böhmermann hatte Anfang April wegen des Wirbels um sein Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eine mehrwöchige Sendepause angekündigt. Erdogan war darin mit Worten unter der Gürtellinie angegriffen worden. Inzwischen laufen gegen den ZDF-Moderator Ermittlungen wegen Beleidigung, insbesondere eines Staatsoberhauptes.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnete es inzwischen als Fehler, Böhmermanns Äußerungen „bewusst verletzend“ genannt zu haben. Die
Entscheidung, die Ermittlungen wegen Beleidigung eines Staatsoberhauptes zuzulassen, verteidigte sie allerdings. Der entsprechende Strafrechtsparagraf soll aber abgeschafft werden.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick