Ungarns Notenbank senkt Zinsen auf Rekordtief

Ungarns Notenbank hat die Leitzinsen auf das Rekordtief von 1,05 Prozent gesenkt. Da zuletzt die Preise weiter gefallen sind, rechnen Experten mit einer weiteren Lockerung.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Ungarns Notenbank hat die Leitzinsen weiter gesenkt. Die Währungshüter entschieden am Dienstag, den Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld auf 1,05 von zuvor 1,20 Prozent zu kappen. Experten hatten mit dem Schritt gerechnet, mit dem die Währungshüter in Budapest die Wirtschaft anschieben möchten.

Angesichts der zuletzt gefallenen Preise sehen Fachleute noch Spielraum für eine weitere Lockerung der Geldpolitik, mit der auch die Inflation angeheizt werden könnte.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick