Österreich: Van der Bellen führt knapp vor Hofer

Bei der Bundespräsidentschafts-Wahl in Österreich liegt Van der Bellen mit 2.000 Stimmen knapp vor Hofer.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Oe24 berichtet, dass der österreichische Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen einen Briefwahlvorsprung von 146.000 und einen Gesamtvorsprung von 2.000 Stimmen hat. Es wurden bisher 50 Prozent der Briefwahl-Stimmen ausgezählt. Unter den aktuellen Bedingungen wäre Van der Bellen mit einer knappen Mehrheit Bundespräsident. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hatte am Montagmorgen mit einem Rechenbeispiel vor einer Wahlmanipulation gewarnt. Der Standard berichtete daraufhin, dass Straches Rechnung falsch sei.

Mehr in Kürze.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick