British-Airways-Mutter kappt Gewinnprognose

Der British-Airways-Mutterkonzern International Consolidated Airlines Group (IAG) nimmt wegen des Brexit-Votums die Gewinnprognose zurück. Aufgrund der Unsicherheiten nach der Wahl rechne IAG in diesem Jahr nicht mehr mit einem Gewinnanstieg.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der British-Airways-Mutterkonzern International Consolidated Airlines Group (IAG) kappt ihre Gewinnprognose,wie Reuters berichtet. Aufgrund der Unsicherheiten nach dem Referendum rechne IAG in diesem Jahr nicht mehr mit einem Gewinnanstieg, der in Pfund dem Plus des vorigen Jahres entspreche, teilte der Lufthansa -Konkurrent am Freitag mit.

Der Konzern, zu dem neben British Airways auch die spanischen Airlines Iberia und Vueling sowie Aer Lingus aus Irland gehören, rechne aber weiterhin mit einem Gewinnplus in diesem Jahr. Langfristig werde der Brexit keine großen Auswirkungen auf die Geschäfte der Holding haben. IAG-Aktien verloren an der Londoner Börse 20 Prozent.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick