Tschetschenen verüben Anschlag in Moskau

Am Mittwoch haben zwei Tschetschenen aus dem Kaukasus einen Anschlag auf eine Polizeistation in Moskau verübt. Die Attentäter wurden erschossen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Am Mittwoch haben militante Tschetschenen im Osten von Moskau einen Anschlag auf eine Polizeistation verübt. Zwei Polizisten wurden schwer verletzt. „Nach der Prüfung des Vorfalls hat ein Team aus Ermittlern zwei Rucksäcke im Wald, etwa 20 Meter entfernt von der Polizeistation, gefunden. Die Rucksäcke beinhalteten Pässe und persönliche Gegenstände“, so die Tass.

Bei den Angreifern, die bei dem Anschlag erschossen wurden soll es sich um Usman Murdalov und Sulim Israilov handeln, die beide direkt aus dem Kaukasus nach Moskau gekommen seien.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick