Tschetschenen verüben Anschlag in Moskau

Am Mittwoch haben zwei Tschetschenen aus dem Kaukasus einen Anschlag auf eine Polizeistation in Moskau verübt. Die Attentäter wurden erschossen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Am Mittwoch haben militante Tschetschenen im Osten von Moskau einen Anschlag auf eine Polizeistation verübt. Zwei Polizisten wurden schwer verletzt. „Nach der Prüfung des Vorfalls hat ein Team aus Ermittlern zwei Rucksäcke im Wald, etwa 20 Meter entfernt von der Polizeistation, gefunden. Die Rucksäcke beinhalteten Pässe und persönliche Gegenstände“, so die Tass.

Bei den Angreifern, die bei dem Anschlag erschossen wurden soll es sich um Usman Murdalov und Sulim Israilov handeln, die beide direkt aus dem Kaukasus nach Moskau gekommen seien.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick