Grüne Politikerin montiert Wahlplakat der CDU ab

In Rostock hat eine grüne Politikerin das Plakat eines CDU-Mitbewerbers abgehängt. Als Grund gibt die Politikerin an, das Plakat habe den Fahrradverkehr behindert.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Gegen die grüne Landtags-Kandidatin von Rostock, Isabelle Pejic, ist Strafanzeige von der örtlichen CDU gestellt worden, wie der Norddeutsche Rundfunk berichtet. Pejic wurde offenbar dabei beobachtet, wie sie zusammen mit einer anderen Frau zwei Wahlplakate der CDU von Laternen abgerissen habe. Eine Streifenwagen-Besatzung nahm daraufhin Pejics Personalien auf.

Pejic erklärte, die Plakate hätten zu tief gehangen und habe deshalb eine Gefahr für Fahrradfahrer dargestellt. Sie habe die Plakate abgehängt, aber nicht beschädigt. Sie räumt allerdings ein, dass es besser gewesen wäre, die CDU von der Aktion zu verständigen.

Die Rostocker CDU spricht von einem „fragwürdigen Demokratieverständnis“. Der Kreisvorstand hat Anzeige erstattet. Pejic sagt, auf ihr Angebot einer telefonischen Entschuldigung reagierte die Partei nicht.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick