AfD-Chef Meuthen durch Wurf gefrorener Torte leicht verletzt

Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Niedersachsen ist AfD-Bundeschef Jörg Meuthen mit einer tiefgefrorenen Torte beworfen und leicht verletzt worden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Wie die Polizei in Harburg am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Vorabend in Seevetal bei einer AfD-Veranstaltung. Meuthen sei „aus den Reihen der Zuschauer heraus von einem jungen Mann mit einer tiefgefrorenen Torte beworfen und leicht am Kopf verletzt“ worden, berichtet die AFP.

Wie die Polizei unter Berufung auf Zeugen mitteilte, riefen mehrere Besucher der Veranstaltung Parolen und entrollten ein Banner. „Der Tortenwerfer und die Gruppe der Störer liefen daraufhin fluchtartig aus dem Versammlungsraum“, hieß es. Sechs Menschen seien von einem Sicherheitsdienst festgehalten und an die Polizei übergeben worden.

Gegen eine 18-Jährige, vier 18-jährige Männer und einen 22-Jährigen wurden den Angaben zufolge Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet. Sie erhielten demnach Platzverweise. Meuthen sei von einem anwesenden Arzt versorgt worden und habe seine Rede nach wenigen Minuten fortsetzen können.

Erst vor einige Wochen war die Vorsitzende der Links-Partei, Sahra Wagenknecht, mit einer Torte beworfen worden. Zuvor war die AfD-Politikerin Beatrix Storch Opfer einer solchen Attacke.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick