Nach Daihatsu-Kauf: Toyota will mit Suzuki kooperieren

Den japanischen Auto-Herstellern macht die internationale Konkurrenz zu schaffen. Toyota und Suzuki loten deshalb Kooperationsmöglichkeiten aus.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Toyota kooperiert mit anderen Autobauern, um der Konkurrenz gewachsen zu sein. (Foto: dpa)

Toyota setzt auf Kooperation, um der Konkurrenz gewachsen zu sein. (Foto: dpa)

Angesichts des rasanten Wandels in der Branche gebe es verstärkt die Notwendigkeit, mit anderen Herstellern zusammenzuarbeiten, teilten beide Firmen am Mittwoch mit. Viele Firmen der Branche arbeiten derzeit an selbstfahrenden Autos und Car-Sharing-Angeboten.

Toyota ist gemessen am Absatz von 2015 weltweit die Nummer eins der Branche, berichtet Reuters. Suzuki ist wesentlich kleiner, in Japan die Nummer vier der heimischen Hersteller und vor allem auf Kleinwagen spezialisiert.

Toyota hat zuletzt schon den Kleinwagen-Anbieter Daihatsu übernommen, um sein Geschäft in Schwellenländern zu erweitern. Suzuki ist vor allem in Indien stark aufgestellt, der Konkurrent Daihatsu dagegen in Malaysia und Indonesien.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick