Rückruf: Prius-Modelle von Toyota betroffen

Hunderttausende Prius-Modelle von Toyota müssen zurück in die Werkstätten. Das Hybridmodell besitzt eine fehlerhafte Handbremse.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Ein Mann läuft an zwei Toyota-Modellen vorbei. (Foto: dpa)

Die Handbremse beim Toyota Prius ist fehlerhaft. (Foto: dpa)

Der japanische Autokonzern Toyota ruft weltweit 340.000 Fahrzeuge vom Typ Prius zurück in die Werkstätten. Bei den Hybrid-Autos müssten Probleme mit der Handbremse beseitigt werden, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Betroffen sind Autos, die zwischen August 2015 und Oktober 2016 produziert wurden. Davon wurden 210.000 in Japan verkauft, 94.000 in Nordamerika, die übrigen unter anderem in Europa und Australien. Bislang seien in Japan keine Unfälle in Zusammenhang mit dem Problem bekanntgeworden, sagte eine Toyota-Sprecherin. Zu möglichen Vorfällen in anderen Ländern äußerte sie sich nicht.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick