al-Nusra offenbar geschwächt

Russland kündigt Feuerpause für Aleppo an

Russland hat angekündigt, am Donnerstag die Kampfhandlungen in Aleppo vorübergehend einzustellen. Offenbar sind die islamistischen Söldner, gegen die Russland kämpft, nun bereits derart geschwächt, dass die Russen eine einseitige Feuerpause riskieren können.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Wladimir Putin und der russische Generalstabschef Valeri Gerasimow haben die Großoffensive auf Aleppo offenbar aufgegeben. (Foto: dpa)

Wladimir Putin und der russische Generalstabschef Valeri Gerasimow. (Foto: dpa)

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel kostenfrei. Newsletter bestellen, registrieren und weiterlesen.

keine Verpflichtung - kein Abo

Es gelten unsere AGB und Datenschutzbestimmungen.