Alle Artikel in:

Deutschland

In Berlin gab es seit Beginn der Angriffe auf den Gaza-Streifen zahlreiche Solidaritäts-Demonstrationen, wie hier am 12. Juli. Bei den Protesten sollen auch offen antisemitische Sprüche skandiert worden sein. (Foto: dpa)

Berlin: Jüdisches Ehepaar bei Anti-Israel-Demonstration attackiert

Ein Ehepaar aus Israel ist bei einer Anti-Israel-Demo in Berlin attackiert wurden, weil der Mann eine Kippa trug. In Paris musste die Polizei trotz massiver antisemitsicher Ausschreitungen dem Druck der Öffentlichkeit weichen und erneut eine Demo genehmigen. Der Nahost-Konflikt wird zum Problem für die Juden in Europa.

Aldi-Gründer Karl Albrecht ist tot: „Gerecht und berechenbar“

Der Mitgründer des Discounters Aldi ist tot. Das Unternehmen bezeichnete Karl Albrecht als „gerechten und stets berechenbaren Unternehmer“.

Das ZDF hat offenkundig wieder gemogelt: Nur 65 Prozent der Deutschen sollen für Angela Merkel als Kanzlerin auf Lebenszeit sein. Interne CDU-Umfragen und die Begeisterung für Merkel bei der Jugend Europas (Foto) sprechen eine andere Sprache. (Foto: dpa)

Umfrage: 99 Prozent der Deutschen wollen Merkel als Kanzlerin

Nachdem das staatskritische ZDF eine ernüchternde Geburtstags-Umfrage für Angela Merkel vorgelegt hat, tobt das Kanzleramt: Nicht nur schlappe 65 Prozent der Deutschen wollen, dass Merkel Bundeskanzlerin bleibt. Die Kanzlerin erreiche nach neuesten Umfragen erstmals den historischen Wert von 99 Prozent an Zustimmung.

Fluggesellschaften zwingen Piloten zu gefährlichen Flugrouten

Die Airlines entscheiden, ob ihre Maschinen über Kriegsgebiete fliegen müssen. Um die Kosten für die Fluggesellschaften niedrig zu halten, nehmen Piloten die kürzeste Flugroute. Die Gefahr, dabei umkämpftes Gebiet zu überfliegen, besteht neben der Ukraine auch über Afghanistan oder dem Irak.

NSA-Ausschuss will Computer durch Schreibmaschine ersetzen

Der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages überlegt, statt eines Computers eine mechanische Schreibmaschine zu verwenden. Die Politiker hoffen, auf diesem Weg nicht von den Amerikanern abgehört zu werden.

Das Siegtor von Mario Götze, sieben Minuten vor dem Ende. (Foto: dpa)

Weltmeister: Deutschland schlägt Argentinien mit 1:0

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die WM in Brasilien gewonnen. Das entscheidende Tor erzielte Mario Götze in der 113. Minute.

Finanzminister Wolfgang Schäuble nimmt den deutschen Arbeitern mehr als die Hälfte ihrer Einkommen. (Foto. dpa)

Deutschland: Jeder Arbeiter muss die Hälfte des Jahres für den Staat arbeiten

Die Deutschen müssen mehr als die Hälfte ihrer Einkommen an den Staat abgeben. Rein rechnerisch arbeiten sie dieses Jahr erst seit dem 8. Juli für das eigene Portemonnaie, so der Bund der Steuerzahler. Er fordert daher unter anderem die Abschaffung der kalten Progression.

Die Amerikaner spionieren, die Deutschen forschen: Bundeskanzlerin Angela Merkel schaut am 11.07.2014 in Rostock-Warnemünde bei einem Rundgang über das neue deutsche Forschungsschiff «Sonne» in ein Mikroskop. Das 115 Meter lange Schiff soll vorrangig die Tiefsee des Pazifiks und des Indischen Ozeans erforschen. (Foto: dpa)

Merkel kleinlaut: Deutschland kann Spionage der USA nicht verhindern

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eingeräumt, dass "nicht ganz so einfach, die Amerikaner davon zu überzeugen, die Arbeit der Nachrichtendienste ... jetzt völlig umzukrempeln". Tatsächlich haben die Deutschen aufgrund der geltenden Rechtslage überhaupt keine Chance, die Spionage der Amerikaner auf deutschem Boden zu verhindern. Die Bundesregierung versucht, wie schon vor einem Jahr, die Sache auszusitzen.

Franz Beckenbauer profitierte am meisten von der ZDF-Manipulation: Er wurde von Platz 31 auf Platz 9 gehievt. (Foto: dpa)

ZDF räumt Machenschaften ein: Wir haben manipuliert!

Das ZDF hat eingeräumt, bei einer Liste der wichtigsten Deutschen massiv manipuliert zu haben. Der Vorfall ist gravierend: Wenn die Sender schon bei einer harmlosen Unterhaltungssendung bewusst manipulieren, wie sieht das dann bei den Nachrichten-Sendungen aus? Diese werden mit Milliarden aus Zwangsgebühren finanziert - vorgeblich, um genau einen solchen Skandal zu verhindern. Das öffentlich-rechtlichen Fernsehen leistet mit solchen Machenschaften jenen Kritikern Vorschub, die die einzige Reform dieses Systems in seiner Abschaffung sehen.

Vor der libyschen Botschaft in Berlin-Dahlem zündete sich am Freitag ein Mann selbst an. (Foto: dpa)

Selbstverbrennung vor libyscher Botschaft in Berlin

Vor der libyschen Botschaft in Berlin hat sich am Freitagmorgen ein Tunesier selbst angezündet. Der 25-Jährige kam schwer verletzt per Hubschrauber ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben stellte der Mann keine politischen Forderungen, sondern lag mit der Botschaft seit längerem im Streit um Zahlungsansprüche.