Alle Artikel in:

Ressourcen

Das E.ON Kraftwerk Staudinger gehört zur Notfallreserve und darf deshalb nicht abgeschaltet werden, so die Bundesnetzagentur. (Foto: dpa)

Blackout-Gefahr: Strom-Konzerne reduzieren Kapazitäten

Die Energie-Konzerne wollen 47 Gas- und Kohlekraftwerke stillegen. Die Abschaltung würde die Versorgungssicherheit in Deutschland gefährden. Durch die staatlichen Subventionen für Öko-Energien lohnt es sich für sie kaum noch, auf fossile Brennstoffe zu setzen.

Seit Dienstag beliefere RWE Supply & Trading die Gasgesellschaft Naftogaz of Ukraine, teilte RWE mit. (Foto: dpa)

RWE liefert Erdgas an die Ukraine

Der deutsche Energieversorger RWE liefert seit Dienstag Erdgas in die Ukraine. Das Gas fließe über Polen und stamme aus dem „Gesamtportfolio“ des Konzerns, so RWE. Die Ukraine will sich unabhängiger von russischen Gas-Lieferungen machen.

In Block 4 konnten bereits einige ungenützte Brennstäbe geborgen werden. Schlimmer ist die Lage in den Blöcken 1 bis 3, wo eine Kernschmelze stattfand. (Foto: dpa)

Außer Kontrolle: Tepco flutet Fukushima „irrtümlich“ mit radioaktivem Wasser

In Fukushima überfluten 200 Tonnen radioaktives Wasser den Keller des Kraftwerks. Pumpen, die gar nicht in Gebrauch sein sollten, wurden irrtümlich eingeschaltet. Das Wasser ist hochgradig radioaktiv, so die Betreiberfirma Tepco. Denn es wurde zum Kühlen der Brennstäbe verwendet, aber noch nicht gefiltert.

Im Streit um die Brennelementesteuer droht dem Bund eine Milliarden-Zahlung an die Betreiber von Kernkraftwerken. (Foto: dpa)

Steuer-Rückzahlung: Atom-Industrie siegt vor Gericht

Das Finanzgericht Hamburg hat den Eilanträgen von Kernkraftwerksbetreibern stattgegeben. Die zuständigen Hauptzollämter wurden „vorläufig verpflichtet, insgesamt über 2,2 Milliarden Euro Kernbrennstoffsteuer zu erstatten“. Das Gericht hält das Gesetz für verfassungswidrig.

Die Ukraine weigert sich die neuen Preise für russisches Gas zu bezahlen. Stattdessen hofft sie auf günstige Konditionen für Gaslieferungen aus Europa. (Foto: dpa)

Ukraine will Gas-Schulden nicht begleichen

Die Ukraine will die Preise für russisches Gas nicht bezahlen. Der neue Preis sei „ungerechtfertigt und inakzeptabel“, so ein Sprecher. Russland liefert Gas nur noch auf Vorkasse an die Ukraine, weil das Land offene Gas-Rechnungen nicht begleicht.

Ein chinesischer Offizier wechselt im indischen Ozean zu einem australischen Schiff über: Obwohl China und Australien bei der Suche nach Flug MH370 eng kooperieren, schwindet die Hoffnung, auf einen Erfolg. (Foto: dpa)

Flug MH370: Flugzeug bleibt wohl für immer verschollen

Die Signale, die die Australier gefunden haben werden, stammen offenbar nicht vom Flug Malaysia Airlines MH370. Die Blackbox dieses Fluges dürfte sich in der Zwischenzeit abgeschaltet haben. Wenn das Flugzeug abgestürzt ist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass das Wrack jemals gefunden werden kann.

Die Aufnahme vom 11.03.2011 zeigt das Auftreffen des Tsunamis auf die Küste von Miyako, Japan. Zahlreiche Atomkraftwerke werden nun wieder ans Netz gehen - obwohl es Zweifel an der Sicherheit gibt. Die korrupte Betreiberfirma Tepco hat bewiesen, dass im Falle eines Unfalls keine Maßnahmen greifen. (Foto: Aflo / Mainichi Newspaper /dpa)

Trotz Fukushima: Japan beschließt Rückkehr zur Atomkraft

Die japanische Regierung hat am Freitag trotz massiven Widerstands aus der Bevölkerung die Rückkehr zur Atomkraft beschlossen. Die Lage in Fukushima ist weiter außer Kontrolle. Die Skandalfirma Tepco ist mit der Entsorgung komplett überfordert und leitet das hoch radioaktive Wasser sein einigen Wochen einfach in den Pazifik ab. Das kümmert die Regierung jedoch nicht, weil sie eng mit der Atom-Lobby verflochten ist.

Wenn die Ukraine ihre offenen Schulden nicht bezahle, bleibe Russlands Präsident keine Alternative zum Stopp der Gaslieferungen. (Foto: dpa)

Putin droht Europa mit Stopp der Gaslieferungen

Russlands Präsident Putin plant die Gastransfers über die Ukraine einzustellen, wenn die Regierung in Kiew ihre Schulden nicht bezahlt. Die Gefahr sei zu groß, dass die Ukraine Gas abzapfe, dass für Europa bestimmt sei, so Putin. Europa bezieht etwa 40 Prozent seiner Gaslieferungen über die Ukraine.

Russlands Präsident Wladimir Putin und Chinas Präsident Xi Jinping stärken die Beziehungen zwischen ihren Ländern. (Foto: dpa)

Russland und China schließen historisches Gas-Abkommen

Russlands Gazprom und China stehen kurz vor dem Abschluss eines historischen Gas-Abkommens, so die russische Regierung. Danach soll eine Pipeline jährlich 38 Milliarden Kubikmeter Gas nach China liefern. So machen sich die beiden Nachbarstaaten unabhängiger vom Westen.

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zugunsten eines Flashmobs im Einzelhandel können die Gewerkschaften künftig kreativer werden, um ihre Forderungen durchzusetzen. (Foto: dpa)

Karlsruhe genehmigt Flashmob als kreative Form des Streiks

Das Bundesverfassungsgericht hat den Gewerkschaften erlaubt, durch spontane Aktionen zu verhindern, dass die Arbeitgeber die Streikenden mit Streikbrechern austricksen.