Alle Artikel zu:

Google

Noch sind iPhones von der Sanktionsliste chinesischer Behörden gegen Apple ausgenommen. Doch US-Technologie steht in China in Verruf. (Foto: dpa)

China verbietet Apple-Computer im öffentlichen Dienst

Chinas Regierung hat den Kauf von Apple-Produkten für den öffentlichen Dienst verboten. iPads und MacBooks stehen künftig auf dem Index für Produkte, die mit öffentlichen Geldern nicht mehr gekauft werden dürfen. Die Regierung zweifelt an der Sicherheit von Apple-Computern. Die Chinesen verschärfen damit die Gangart im Konkurrenzkampf mit den USA.

Anders als bei vielen Blogs und unabhängigen Medien sind die Auftritte in staatlichen Sendern für die Politiker meist sehr angenehm: Hier Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit den Sports-Damen Witt und Mittermaier bei der ZDF-Show "Deutschlands Beste!" Kraft war vom ZDF nach oben manipuliert worden. (Foto: dpa)

EU-Staaten wollen Verlags-Häuser und Staats-Sender im Internet privilegieren

In mehreren EU-Staaten werden Gesetze vorbereitet, die unter dem Vorwand, Google einzudämmen, neue Privilegien für Staats-Sender und Verlags-Häuser schaffen. Spanien wird die Verlinkung künftig mit einer Steuer belegen. Die politische Idee dahinter: Die Bürger sollen unabhängige und alternative Medien wie Blogs oder Aggregatoren nicht mehr so leicht finden wie etablierten Medien-Marken. Das totalitär anmutende Konzept könnte allerdings nach hinten losgehen.

Wolfgang Bernhard, Vorstand der Daimler AG für Daimler Trucks & Daimler Buses, präsentiert den Future Truck 2025. (Foto: Copyright 2014 Daimler AG)

Daimler baut selbstständig fahrenden Lkw

Die Jungfernfahrt eines 40 Tonnen schweren und eigenständig fahrenden Lkw auf der A2 verlief erfolgreich. Im Fokus des Unternehmens stehen das Sparpotenzial und die Vermeidung von Unfällen. Doch Gewerkschaften warnen: Der Fahrer dürfe nicht unterfordert werden.

Telefonieren, Emails checken und Einkaufen. Das Auto der Zukunft soll alles möglich machen. (Foto: Jens Kalaene/dpa)

Markt für vernetzte Autos wächst jährlich um 30 Prozent

Chip-Hersteller profitieren von der Vernetzung von Autos und Computern. In fünf Jahren werden nahezu alle Fahrzeuge mit einem Bordcomputer ausgestattet sein. Hersteller und Zulieferer werden verstärkt das Ziel von Investoren sein.

Tragbare Messgeräte, wie die Tracking-Fitness-Armbänder, geben nicht nur private Gesundheitsdaten wieder, sondern könnten künftig auch an die Versicherungsbranche weiter gereicht werden und somit Versicherungsprämien individuell anpassen. (Foto: dpa)

Der Chip im Fitness-Center: Gesunde zahlen weniger Versicherung

Fitness-Tracker speichern wichtige Daten, die in Zukunft für individuelle Versicherungsbeiträge sorgen könnten. Denn die wachsenden Daten über unseren Körper sind für die Gesundheitsbranche von enormer Bedeutung. Vereinbarungen mit Krankenversicherungen wurden noch nicht abgeschlossen.

Mit einer einfachen App benutzen Israelis Google Glass als Frühwarnsystem bei Raketenangriffen. (Foto: dpa)

App aus Israel: Google Glass warnt vor Raketen der Hamas

Eine israelische Firma hat eine App für Google Glass entwickelt, die bei Raketenangriffen Alarm schlägt. Die Nutzer erhalten in Echtzeit Informationen über Ort und Zeitpunkt des Einschlags auf die Datenbrille projeziert. Dann verbleiben ihnen noch einige Sekunden Zeit, um sich in Deckung zu bringen.

Der Internet-Konzern Google sieht sich einer regelrechten Welle von Löschanfragen ausgesetzt. (Foto: dpa)

Google-Löschung: Massive Zensur-Welle im Internet

Google meldet mehr als 70.000 Anfragen zur Löschung von Suchergebnissen. Vor allem Personen des öffentlichen Lebens nutzen das „Recht auf Vergessen“, um unliebsame Inhalte zu verstecken. Die Mehrzahl der Löschanfragen richtet sich dabei gegen kritische Medien-Berichte.

Jahres-Pressekonferenz des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDVZ): Es spricht der Hauptgeschäftsführer des BDZV, Dietmar Wolff, am 08.07.2014 in Berlin. (Foto: dpa)

Zeitungsverleger wollen mehr Geld von der Bundesregierung

Die Zeitungsverleger betrachte ihre Produkte als "sensible Kultur- und Wirtschaftsgüter" und fordern, dass sie auch über Jahre von der Bundesregierung subventioniert werden. Auch auf europäischer Ebene rufen die einstigen Hüter der Idee vom freien Markt nach staatlichen Interventionen: Die EU-Kommission solle Google stoppen. Im ersten Quartal haben die Zeitungen 700.000 Käufer verloren. Der Verlegerverband BDZV sieht die Zeitungen dennoch auf einem guten Weg.

Die von Dropcam zuhause aufgezeichneten Daten sollen angeblich nicht bei Google landen. (Foto: dpa)

Einkaufstour: Google-Tochter erwirbt Firma für Überwachungskameras

Suchmaschinenriese Google treibt die Erweiterung seiner Geschäftsfelder weiter voran. Unternehmens-Tochter Nest will nun ein junges Unternehmen erwerben, das Technik zur Überwachung von Wohnungen anbietet. Bereits mit dem Kauf von Nest ist Google in den Markt “intelligenter Häuser” eingestiegen. Daten an Google sollen aber nicht weitergegeben werden.

Es gibt mehrere Anbieter auf dem Elektro-Auto-Markt: Nach eigenen Angaben freut sich Daimler-Chef Dieter Zetsche auf den Wettbewerb mit Google und Tesla. (Foto: dpa)

Elektro-Auto-Markt: Google ist keine Gefahr für Daimler

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat keine Angst vor dem Elektroauto-Pionier Google. Eine wirklich gefährlich Konkurrenz auf dem Elektro-Auto-Markt könne der Internet-Riese nicht werden. Denn der habe ein größeres Interesse an den Daten der Autofahrer.