Alle Artikel zu:

Google

Tragbare Messgeräte, wie die Tracking-Fitness-Armbänder, geben nicht nur private Gesundheitsdaten wieder, sondern könnten künftig auch an die Versicherungsbranche weiter gereicht werden und somit Versicherungsprämien individuell anpassen. (Foto: dpa)

Der Chip im Fitness-Center: Gesunde zahlen weniger Versicherung

Fitness-Tracker speichern wichtige Daten, die in Zukunft für individuelle Versicherungsbeiträge sorgen könnten. Denn die wachsenden Daten über unseren Körper sind für die Gesundheitsbranche von enormer Bedeutung. Vereinbarungen mit Krankenversicherungen wurden noch nicht abgeschlossen.

Mit einer einfachen App benutzen Israelis Google Glass als Frühwarnsystem bei Raketenangriffen. (Foto: dpa)

App aus Israel: Google Glass warnt vor Raketen der Hamas

Eine israelische Firma hat eine App für Google Glass entwickelt, die bei Raketenangriffen Alarm schlägt. Die Nutzer erhalten in Echtzeit Informationen über Ort und Zeitpunkt des Einschlags auf die Datenbrille projeziert. Dann verbleiben ihnen noch einige Sekunden Zeit, um sich in Deckung zu bringen.

Der Internet-Konzern Google sieht sich einer regelrechten Welle von Löschanfragen ausgesetzt. (Foto: dpa)

Google-Löschung: Massive Zensur-Welle im Internet

Google meldet mehr als 70.000 Anfragen zur Löschung von Suchergebnissen. Vor allem Personen des öffentlichen Lebens nutzen das „Recht auf Vergessen“, um unliebsame Inhalte zu verstecken. Die Mehrzahl der Löschanfragen richtet sich dabei gegen kritische Medien-Berichte.

Jahres-Pressekonferenz des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDVZ): Es spricht der Hauptgeschäftsführer des BDZV, Dietmar Wolff, am 08.07.2014 in Berlin. (Foto: dpa)

Zeitungsverleger wollen mehr Geld von der Bundesregierung

Die Zeitungsverleger betrachte ihre Produkte als "sensible Kultur- und Wirtschaftsgüter" und fordern, dass sie auch über Jahre von der Bundesregierung subventioniert werden. Auch auf europäischer Ebene rufen die einstigen Hüter der Idee vom freien Markt nach staatlichen Interventionen: Die EU-Kommission solle Google stoppen. Im ersten Quartal haben die Zeitungen 700.000 Käufer verloren. Der Verlegerverband BDZV sieht die Zeitungen dennoch auf einem guten Weg.

Die von Dropcam zuhause aufgezeichneten Daten sollen angeblich nicht bei Google landen. (Foto: dpa)

Einkaufstour: Google-Tochter erwirbt Firma für Überwachungskameras

Suchmaschinenriese Google treibt die Erweiterung seiner Geschäftsfelder weiter voran. Unternehmens-Tochter Nest will nun ein junges Unternehmen erwerben, das Technik zur Überwachung von Wohnungen anbietet. Bereits mit dem Kauf von Nest ist Google in den Markt “intelligenter Häuser” eingestiegen. Daten an Google sollen aber nicht weitergegeben werden.

Es gibt mehrere Anbieter auf dem Elektro-Auto-Markt: Nach eigenen Angaben freut sich Daimler-Chef Dieter Zetsche auf den Wettbewerb mit Google und Tesla. (Foto: dpa)

Elektro-Auto-Markt: Google ist keine Gefahr für Daimler

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat keine Angst vor dem Elektroauto-Pionier Google. Eine wirklich gefährlich Konkurrenz auf dem Elektro-Auto-Markt könne der Internet-Riese nicht werden. Denn der habe ein größeres Interesse an den Daten der Autofahrer.

Facebook-Chef Zuckerberg will seinen Nutzern elektronisches Geld anbieten und hat dafür eine Banklinzenz beantragt. (Foto: dpa)

Google greift an und sagt traditionellen Banken „den sicheren Tod“ voraus

Die amerikanischen Internet-Riesen greifen die klassische Finanzbranche an. Ein Banker ist zuversichtlich, dass bei diesem Kampf kein Stein auf dem anderen bleibt: Denn die Internet-Unternehmen haben heute schon die Daten und das Vertrauen der Kunden.

Google will künftig zahlreiche Satelliten ins Weltall schicken. (Foto: dpa)

Google kauft Satelliten-Hersteller Skybox

Google kauft das Satelliten-Startup Skybox für 500 Millionen Dollar in bar. Zwei Dutzend Satelliten sollen in den kommenden Jahren ins Weltall geschossen werden. Die Bilder sollen in Google Earth integriert werden.

Ordnung muss sein: Das Marriott-Hotel in Kopenhagen bietet das richtige Ambiente für die Beratungen der diesjährigen Bilderberg-Konferenz. (Foto: Marriott)

Schulden-Krise: Bilderberger wappnen sich gegen die Wut der Rentner

Die diesjährige Tagung der Bilderberger könnte sich auf Jean-Claude Juncker als neuen Präsidenten der EU einigen. Die Finanz- und Wirtschaftselite will eine Große Koalition in Brüssel installieren, um die wichtigste Frage der Gegenwart zu lösen: Wie kann in einer neuerlichen Finanzkrise verhindert werden, dass das weltweite Rentensystem zusammenbricht? Für Deutschland sondiert der Staatssekretär im Arbeitsministerium, Jörg Asmussen, die Lage.

Die Youtube-Sperre in der Türkei hatte international für Aufsehen gesorgt. (Foto: dpa)

Schweden: Internet-Aktivisten fordern Aufhebung der Youtube-Sperre in Türkei

Das Stockholmer Internet Forum fordert die Aufhebung der Youtube-Sperre in der Türkei. Die Zulassung von neuen sozialen Medien sei Garant für eine Modernisierung der Türkei. Schweden setzt sich weiter für einen EU-Beitritt der Türkei ein.