Alle Artikel zu:

Innovation

Apple hat am Donnerstag die neuen iPads vorgestellt. Allzu viele Innovationen konnte das Unternehmen dabei nicht präsentieren. Neu ist in den Tablets lediglich der Fingerabdrucksensor Touch ID. (Foto: Apple)

Gartner: Der Tablet-Boom ist zu Ende

Neue Zahlen des IT-Markforschungs-Unternehmen Gartner sagen kurz vor dem Launch des neuen iPads das Ende des Tablet-Booms voraus. Am Mittwoch korrigierten die IT-Analysten ihre Absatzerwartung für die 2014 verkauften Neugeräte um 26 Millionen Stück. Auch in den kommenden Jahren soll das Tablet demnach mit einem einstelligen Marktanteil bei IT-Hardware ein Nischenprodukt bleiben.

Wer wie US-Präsident Obama seine Kommunikationsdaten verschlüsselt, der kann im Notfall schlechter gerettet werden, so die Logik des FBI. (Foto: Pete Souza/The White House/dpa)

FBI will Zugriff auf private Daten, um Menschen zu helfen

Das FBI wirft Apple und Google vor, dass ihre Verschlüsselungstechnik der Polizei den Zugriff auf Daten der Bürger erschwere. Das ermögliche den Nutzern Zugang zum rechtsfreien Raum. Die Behörde macht die Verschlüsselung sogar für den Tod eines Entführungsopfers verantwortlich.

Griechenlands Premierminister Antonis Samaras (hier links) möchte den EU-Rettungsschirm alsbald verlassen. EU-Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen (hier rechts) stellt den Griechen weitere Finanzhilfen in Aussicht. (Foto: dpa)

EU-Kommission stellt Griechenland „Hilfe“ in Aussicht

Die EU will eine Staatspleite Griechenlands auf keinen Fall zulassen. Seit Tagen kommt es an den griechischen Börsen- und Anleihemärkten zu Turbulenzen. Griechenlands Finanzminister Gikas Hardouvelis sagt, dass die Märkte zu Unrecht überreagieren würden.

Erste Hersteller testen bereits autonom fahrende Autos im Straßenverkehr. Die Radarsensoren und das Videokamerasystem dafür kommen jedoch von Firmen wie Bosch. (Foto: Marijan Murat/dpa)

Mercedes testet Auto ohne Fahrer auf öffentlichen Straßen

Autobauer wie Mercedes und Volvo testen bereits autonom fahrende Autos auf öffentlichen Straßen. Doch Elektronik- und Softwareunternehmen profitieren am meisten von dem Trend. Die Autohersteller hingegen geraten unter Druck: wer die Technik ignoriert, droht in die Bedeutungslosigkeit zu rutschen, wie einst die PC-Branche beim Aufkommen der Laptops und Smartphones. Zulieferer erhalten durch Schlüsseltechnologien mehr Verhandlungsmacht.

Das Gehirn erschafft sich eine Karte des Raums, der uns umgibt: Der Medizin-Nobelpreis geht in diesem Jahr an Edvard Moser, seine Frau May-Britt Moser und John O'_Keefe aus den USA. (Foto: Christian Charisius/dpa)

Medizin-Nobelpreis geht an Erforscher des Orientierungssinns

Der Brite John O'Keefe und die Norweger May-Britt Moser und Edvard Moser erhalten den Medizin-Nobelpreis für ihren Erforschung des menschlichen Orientierungssinnes. Bestimmte Gehirnzellen bilden eine Art „inneres GPS“ und schaffen so eine Karte des Raums, der uns umgibt. Mit der Entdeckung wurde ein Jahrhundert-Rätsel gelöst, so das Nobel-Komitee.

Umgerechnet auf die Wirtschaftsleistung verlieren die USA jährlich 120 Milliarden US-Dollar, weil Millionen von Menschen jeden Tag sinnlos Zeit im Stau verbringen. (Foto: dpa)

Kein Stau mehr: Intelligente Ampeln analysieren Verkehr in Echtzeit

Der Verkehr soll berechnet und beschleunigt werden. Getestet wurde das Pilotprojekt im Bundesstaat Utah. Die Chance auf eine rote Ampel zu treffen soll dadurch auf 25 Prozent gesenkt worden sein. Grundvoraussetzung ist allerdings eine sehr gute Infrastruktur – somit ist die Umsetzung nicht allen großen US-Städten möglich.

Auch in New York standen beim Verkaufsstart zahlreiche chinesische Schwarzmarkthändler für ein iPhone 6 an. (Foto: dpa)

iPhone 6 wird zum Ladenhüter am chinesischen Schwarzmarkt

Die Nachfrage nach den neuen iPhones auf dem chinesischen Schwarzmarkt ist gering wie nie. Die Preise haben sich seit dem US-Verkaufsstart fast halbiert. In China bringt Apple das iPhone 6 offiziell erst in einigen Wochen heraus. Schwarzmarkthändler standen daher tagelang vor den US-Stores an, um tausende Geräte nach China weiter zu verkaufen.

Der Apple-Konzern unter CEO Tim Cook hat in Irland seit Jahren kaum Steuern gezahlt. (Foto: Asa Mathat/All Things Digitall dpa)

EU droht Apple mit Milliarden-Strafe wegen Steuerflucht

Die EU-Kommission stuft die irischen Steuerregelungen für Apple als illegale Staatshilfen ein. Damit drohen dem US-Konzern Strafzahlungen in Milliardenhöhe. Gegen die Steuerpraxis von Fiat in Luxemburg und Starbucks in den Niederlanden laufen ähnliche Untersuchungen.

Der Windanlagenbauer Nordex will in kommenden Jahren 600 neue Mitarbeiter einstellen. (Foto: dpa)

Windturbinenbauer Nordex will 600 neue Stellen schaffen

Der Windturbinenbauer Nordex kündigte an, bis Ende 2015 rund 600 neue Mitarbeiter einzustellen. Ziel sei zudem ein jährliches Wachstum von 8 Prozent. Die Hamburger Firma entwickelt Turbinen für Schwachwind-Regionen.

Ländliche Gemeinden haben keine Lust, auf die Versprechen von Bundesminister für Digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt zu warten. Hier Dobrindt (li.) bei der Vorstellung der digitalen Agenda mit Wirtschaftsminister Gabriel (re.) und Innenminister Thomas de Maiziere. (Foto: dpa)

Bürger nehmen Internet-Ausbau selbst in die Hand

Ländliche Gemeinden schließen sich zusammen, um sich selbst mit Breitband-Internet-Anschlüssen zu versorgen. Der Staat hat eine flächendeckende Versorgung mit schnellen Daten-Straßen zwar zum Ziel erhoben, tut aber zu wenig. In ländlichen Gegenden ist der teure Ausbau für die Telekom-Anbieter trotz Subventionen unrentabel.