Alle Artikel zu:

Innovation

Ein Raketenstart braucht enorme Mengen an Treibstoff. (Foto: dpa)

Mikrowellen-Antrieb soll Raketen abgasfrei ins All bringen

Die NASA entwickelt einen Mikrowellen-Antrieb für Raketen. Mit dem „Microwave Thruster“ sollen Raumschiffe ohne Treibstoff ins All gelangen. Die Technologie wurde bislang für unmöglich gehalten, jetzt aber von der US-Raumfahrtbehörde erfolgreich getestet.

Blick in das digitale Cockpit eines Tesla S bei einem Vorschautermin zur Essen Motor Show auf dem Messegelände in Essen. Die elektrisch angetriebene Limousine leistet 367 PS und beschleunigt von null auf 100 in 5,6 Sekunden. Die Reichweite beträgt 490 Kilometer. (Foto: dpa)

Deutsche Auto-Hersteller fallen bei Innovationen zurück

Im Vergleich zu anderen Branchen fällt die Innovationskraft der Autoindustrie trotz neuer Trends deutlich zurück. Nur vier Autohersteller schaffen es unter die Top-20 der innovativsten Unternehmen der Welt. Die Hersteller zögern vor den Risiken bei der Umsetzung der großen Innovationen – wie dem Elektroauto, dem vernetzten Auto und dem automatisierten Fahren.

Wer 15 Minuten duscht, verbraucht durchschnittlich etwa 150 Liter. Das brachte vier türkische Studenten auf die Idee, das Wasser gleich zwei Mal zu verwenden. (Foto: Ahmet Burak Aktas)

Recycling: Waschmaschine verwendet gefiltertes Duschwasser

Türkische Studenten entwickelten eine Kombination aus Waschmaschine und Dusche. Ziel ist es, das Wasser wiederzuverwenden. Durch einen Filter wird das Duschwasser in die Waschmaschine geleitet.

Die Software Leap Motion erlaubt dem Computer, Gesten zu verstehen und zu übersetzen. (Screenshot)

Stimme für Gehörlose: Software übersetzt Gebärdensprache

Ein Startup aus San Francisco hat ein Programm entwickelt, dass die Zeichensprache hörbar macht. UNI funktioniert als App für Tablets und enthält eine Software, die Gesten erkennt und übersetzt. Crowdfunding soll jetzt die Serienproduktion des Prototyps finanzieren.

Die Autoabgase sollen künftig von Dachziegeln mit Titandioxid neutralisiert werden. (Foto: dpa)

Neue Dachziegel als Filter für Stickstoffoxid aus der Luft

Kalifornische Studenten haben einen Anstrich für Ziegel entwickelt, der Autoabgase filtert. Mit einer Beschichtung aus Titandioxid sollen bis zu 97 Prozent der Smog-Teilchen eingefangen werden. Die Beschichtung soll kaum Mehrkosten verursachen.

Autoreifen ohne Luft sollen stabiler und effizienter sein. (Screenshot)

Nie mehr Platten: Reifen brauchen weder Luft noch Felgen

Platte Reifen sollen künftig der Vergangenheit angehören. Mehrere Hersteller entwickeln Reifen, die ohne Luft und Felgen auskommen. Dadurch wollen die Entwickler mehr Stabilität und Effizienz erreichen.

Cream-Sänger Jack Bruce ist tot

Jack Bruce, Eric Clapton und Ginger Baker haben mit Cream in nur zwei Jahren den Rock verändert. Nun ist Bruce im Alter von 71 Jahren gestorben.

Das Aeromobil kann zwischen Straße und Himmel wechseln. (Screenshot)

Fliegendes Auto soll Straßen und Flughäfen entlasten

Eine slowakische Firma hat ein fliegendes Auto vorgestellt. Das Aeromobil ist eine Mischung aus Sportwagen und Leichtflugzeug. Der straßentaugliche Prototyp kann zwei Tragflächen mit acht Metern Spannweite ausfahren.

Die Algenlampe könnte besonders gut in Tiefgaragen zum Einsatz kommen. (Foto Pierre Calleja)

Licht aus Algen: Neue Form der Straßenbeleuchtung

Ein französischer Biochemiker hat eine Lampe aus fluoreszierenden Algen entwickelt. Als Energielieferant benötigen die Algen Kohlenstoffdioxid. Somit können sie die Straßen beleuchten und gleichzeitig die Luft reinigen.

Elektroautos werden schneller. (Youtube-Screenshot)

Elektroauto mit 1088 PS entwickelt

Kroatische und spanische Entwickler haben ein Elektroauto auf den Markt gebracht, das mehr als 1000 PS haben soll. Die Batterie hält nach nur 15 Minuten Ladezeit für 200 Kilometer. Finanziert wurde die Entwicklung auch durch Fördergelder der EU-Kommission.