Alle Artikel zu:

Kredit

Die neuesten Maßnahmen von EZB-Präsident Mario Draghi zeigen Wirkung: Die Kreditvergabe zieht an. (Foto: dpa)

EZB: Banken lockern Regeln zur Kreditvergabe

Die Banken der Eurozone haben ihre Bedingungen zur Kreditvergabe gelockert. Besonders private Haushalte nehmen dadurch mehr Hypotheken- und Konsumkredite auf. Aber auch Unternehmen finanzieren ihre Investitionen wieder verstärkt auf Pump.

Victoria Nuland wurde berühmt, als sei in einem abgehörten Telefonat sagte, „Fuck the EU“. Nun erklärt die Sonderbeauftragte für Osteuropa ganz unverhohlen, dass es den Amerikanern im Kampf gegen Russland vor allem um einen Währungskrieg geht. (Foto: dpa)

Währungskrieg: Russland-Sanktionen sollen den Dollar retten

Als „neues Instrument der US-Außenpolitik“ bezeichnet Victoria Nuland den Finanzkrieg gegen Russland. Zudem nennt sie die Verunsicherung der Märkte als „ein Skalpell ... der europäischen und der US-Außenpolitik“. Die Amerikaner kämpfen vor allem um die Vorherrschaft des Dollar. Dafür ist ihnen jede Manipulation recht - offenbar auch ein offener Wirtschaftskrieg gegen Russland.

Wie der IWF, so hört auch die Weltbank auf die Anweisungen, die aus Washington kommen: Beide Institutionen arbeiten im Interesse ihres größten Shareholders, der USA. (Foto: dpa)

Daumenschraube: USA planen Stopp der Weltbank-Kredite für Russland

Die USA und Kanada wollen Kredite der Weltbank, die für Russland bestimmt sind, blockieren. Die Weltbank ist eine durchwegs US-amerikanisch dominierte Einrichtung. Daher wird es für die Amerikaner kein Problem sein, die Politik der Weltbank zu bestimmen. Auch in der Vergangenheit hat die Weltbank stets loyal zu einem ihrer größten Geldgeber gestanden.

Die Notenbank verschärft die Kreditvergabe für Hausbauer, egal wie rum sie ihr Haus bauen, hier das „Upside Down House“ in London. (Foto: dpa)

Bank of England eröffnet Kampf gegen Immo-Blase

Die britische Notenbank verschärft die Regeln für die Kreditvergabe. Bei Hypotheken werden künftig Obergrenzen gezogen. Der Kredit darf das 4,5-Fache des Einkommens der Hausbauer nicht mehr übersteigen.

EU-Kommissar Olli Rehn sieht in der Millionen-Zahlung an die Ukraine ein Zeichen der Solidarität. (Foto: dpa)

500 Millionen Euro für die Ukraine als „Zeichen europäischer Solidarität“

Die EU hat die zweite Kredit-Tranche in Höhe von 500 Millionen Euro an die Ukraine überwiesen. Die Bundesregierung beteiligt sich dabei mit 46 Millionen Euro. Kiew benötigt das Geld zur Tilgung seiner Gas-Schulden bei Russland.

Die Bundesregierung beteiligt sich mit 46 Millionen Euro an den Hilfszahlungen für die Ukraine. (Foto: dpa)

Steuergeld für Gazprom: EU überweist 500 Millionen Euro an die Ukraine

Die EU gibt die zweite Kredit-Tranche in Höhe von 500 Millionen Euro an die Ukraine frei. Die Bundesregierung beteiligt sich dabei mit 46 Millionen Euro. Insgesamt hat die EU der Ukraine 1,6 Milliarden Euro zugesichert. Kiew benötigt das Geld zur Tilgung seiner Gas-Schulden bei Russland.

Verwaltungsratschef Alessandro Profumo befürchtet eine weitere Abwertung der Monte-Paschi-Aktien. (Foto: dpa)

Banken-Krise in Italien: Aktie von Monte Paschi vom Handel ausgesetzt

Die älteste Bank der Welt kommt nicht auf die Beine: Die Aktien der Monte dei Paschi di Siena musste am Dienstag vom Handel ausgesetzt werden. Dem Unternehmen macht eine Kapitalerhöhung zu schaffen.

IWF-Chefin Lagarde sieht die Gefahr einer Immobilienblase in Großbritannien. (Foto: dpa)

IWF warnt Großbritannien vor Immobilienblase

Der Internationale Währungsfonds warnt Großbritannien vor einer drohenden Immobilienblase. Viele Hauskäufer würden sich über ihre Verhältnisse verschulden, um eine Immobilie zu finanzieren. Die Häuserpreise in Großbritannien sind seit dem letzten Jahr um mehr als 11 Prozent gestiegen.

Kleinere Unternehmen sind für die großen Bankinstitute aus Frankfurt uninteressant. (Foto: dpa)

Große Unternehmen horten Cash, kleine müssen kämpfen

Große Unternehmen sind derzeit so finanzstark wie nie zuvor. Dagegen haben junge und kleinere Firmen erhebliche Schwierigkeiten an Kapital zu kommen. Etwa jedes vierte kleinere Unternehmen gibt Probleme bei der Kreditaufnahme an.

Die US-Bank Citigroup hat Millionen bei zwielichtigen Kredit-Geschäften in Mexiko verloren. (Foto: dpa)

Citigroup entlässt elf Banker nach Betrugsskandal

Das US-Finanzinstitut Citigroup reagiert auf den Betrugsskandal in Mexiko und entlässt elf Banker. Sie werden verdächtigt an einem Kreditbetrug in Höhe von 400 Millionen Dollar teilgenommen zu haben. Die US-Börsenaufsicht und das Justizministerium ermitteln deshalb gegen Citigroup.