Alle Artikel zu:

Tavakoli

Studie: Facebook macht dick und verleitet zum Schulden-Machen

Keine guten Noten erhält Facebook in einer neuen US-Studie: Nutzer, die häufig im Netzwerk unterwegs isnd, werden schnell dick und machen mehr Schulden mit ihren Kreditkarten als normale Konsumenten.

Die US-Investorin Janet Tavakoli glaubt, dass Facebook zu wenig gegen gefälschte Profile unternimmt und dadurch Anleger und die Werbewirtschaft getäuscht werden.

US-Investorin: „Mehr als die Hälfte der Facebook-Profile könnten gefälscht sein“

Die US-Investorin Janet Tavakoli glaubt, dass ein signifikanter Anteil der Facebook-Profile gefälscht sein könnten. Als sie selbst eine solche Fälschung ihre eigenen Profils entdeckte, forderte Facebook von ihr noch mehr Daten - während der Fälscher unbehelligt blieb.

Transparenz war noch nie die Stärke von Facebook. Anleger stellen die Frage, ob hinter dem Unwissen über gefälschte Profile eine Strategie stehen könnte.

Das Rätsel der Fake-Profile: Wie groß ist Facebook wirklich?

Millionen gefälschter Facebook-Profile verzerren die wahre Größe des sozialen Netzwerks. Anleger fragen sich: Warum unternimmt Facebook nichts, um hier Klarheit zu schaffen?

Die US-Investorin Janet Tavakoli glaubt, dass Facebook zu wenig gegen gefälschte Profile unternimmt und dadurch Anleger und die Werbewirtschaft getäuscht werden.

US-Investorin zum Finanzmarkt: „Es müsste tausende Anklagen wegen Betrugs geben“

Die amerikanische Investorin Janet Tavakoli glaubt, dass nur die strafrechtliche Verfolgung von Verbrechen in der Finanzbranche dazu führen kann, die zahlreichen Betrugs-Delikte an den Finanzmärkten zu unterbinden. Dazu müssten die Anständigen den Druck auf die politische Führung signifikant erhöhen. Sie zweifelt jedoch, dass es dazu kommt - und rechnet daher mit einem Crash des Systems.