RSS

Welt

Polizei am Tatort in Ansbach. (Foto: dpa)

Anschlag in Ansbach war Selbstmord-Attentat eines Syrers

Ein als Asylbewerber abgelehnter Mann aus Syrien hat in der Nacht einen Selbstmordanschlag in der bayrischen Gemeinde Ansbach verübt. Mindestens 12 Menschen wurden verletzt. Der Mann war vor einem Jahr als Asylbewerber abgelehnt worden, blieb jedoch weiter auf Duldung in Deutschland. Er war bereits mehrfach polizeilich aufgefallen. Bayerns Innenminister geht von einem islamistischen Hintergrund aus.

media-fastclick media-fastclick