Daimler bleibt zuversichtlich mit Blick auf China-Geschäft

Trotz der kriselnden Situation auf dem chinesischen Automarkt bleibt Daimler gelassen und kündigt einen Absatz von über 300.000 Fahrzeugen für 2015 an.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Trotz der Abkühlung des Automarktes in China bleibt Daimler optimistisch über das künftige Wachstum. Der Absatz der Daimler-Marke Mercedes-Benz werde in diesem Jahr deutlich über 300.000 Fahrzeuge steigen, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche. „Ich möchte die Betonung auf deutlich legen“, ergänzte er, wollte aber keine neue Zahl nennen. Auch werde das Investitionsniveau hoch bleiben, Überkapazitäten seien nicht zu befürchten. Im Juni war der Absatz der Daimler-Rivalen BMW und Audi gesunken, die beide allerdings deutlich mehr Autos am weltweit größten Automarkt verkaufen als die Schwaben.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick