Kuka-Aktie steigt nach Prognose-Anhebung

Als Folge einer verbesserten Jahresprognose sind die Aktien des Augsburger Unternehmens Kuka am Donnerstag um bis zu 5,8 Prozent auf 78,47 Euro gestiegen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Kuka-Aktie ist am 30. Juli drastisch gestiegen. (Grafik: ariva.de)

Die Kuka-Aktie ist am 30. Juli drastisch gestiegen. (Grafik: ariva.de)

Der Roboterbauer Kuka hat mit der Anhebung seiner Jahresprognose bei den Anlegern punkten können. Die Aktien schnellten heute um bis zu 5,8 Prozent auf 78,47 Euro hoch und lagen an der Spitze des Nebenwerteindex MDax. Am Vorabend hatte das Augsburger Unternehmen mitgeteilt, eine Gewinnmarge (Ebit) zwischen 6,5 Prozent und 7,0 Prozent zu erwarten. Bislang wurden 5,5 Prozent angepeilt.

Die starken Zahlen im zweiten Quartal kämen nach der Gewinnwarnung des japanischen Wettbewerbers Fanuc überraschend, urteilte die DZ Bank. Grund sei neben dem Buchgewinn aus dem Verkauf von Firmenteilen wohl ein verbessertes Geschäftsumfeld, vermutlich in der Systems Division. Doch es gebe auch Grund zur Vorsicht: Investoren sollten das schwierige Marktumfeld, vor allem in China, im Auge behalten. „Die Ergebnisse im zweiten Quartal waren gemischt. Zwar sind die Margen besser ausgefallen, aber eben zum Teil durch Buchgewinne“, merkte ein Händler an.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***