Snapchat sichert sich Milliarden-Geldspritze

Die Messaging-App Snapchat will weiter wachsen. Zuletzt sammelte das Unternehmen 1,8 Milliarden Dollar ein. Der Wert des Kurznachrichtendienstes könnte sich damit in den vergangenen drei Jahren fast versiebenfacht haben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der WhatsApp-Rivale Snapchat hat sich eine Milliarden-Geldspritze gesichert. Insgesamt hätten Investoren dem Kurznachrichtendienst 1,8 Milliarden Dollar zur Verfügung gestellt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Wie hoch die Bewertung der Firma damit insgesamt ist, ließ der US-Dienst offen, der nach eigenen Angaben mehr als 100 Millionen überwiegend junge Nutzer hat. Die Technologie-Seite TechCrunch berichtete am Montag unter Berufung auf Insider, dass Snapchat ungefähr 20 Milliarden Dollar wert sein könnte.

Nutzer können über Snapchat Fotos, Videos und Nachrichten verschicken. Die Besonderheit dabei ist, dass die verschickten Fotos nur für kurze Zeit auf den Geräten des Empfängers sichtbar sind, bevor sie wieder verschwinden. Auch Geld kann versendet werden. Dabei kooperiert Snapchat mit dem Onlinebezahl-Anbieter Square.

Ende 2013 wurde Snapchat noch mit etwa drei Milliarden Dollar bewertet. Zu diesem Preis wollte damals Facebook das Unternehmen kaufen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick