Milliarden-Deal: Microsoft kauft LinkedIn

Das Karriere-Netzwerk LinkedIn wird von Microsoft übernommen. Der Xing-Konkurrent werde dabei insgesamt mit 26,2 Milliarden Dollar bewertet, teilten die Unternehmen am Montag mit.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Software-Riese Microsoft will das Karrierenetzwerk LinkedIn kaufen, wie AFP berichtet. Microsoft will 26,2 Milliarden Dollar (23,2 Milliarden Euro) zahlen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Vertrag sei bereits unterzeichnet.

In einer Email an die Mitarbeiter erläutert CEO Satya Nadella den Deal: Er erhofft sich dabei vor allem Produktvorteile durch die Integration des LinkedIn Newsfeeds in Office 365. Die Bürosoftware Office 365 und Dynamics werden mit dem Kauf wachsen – „weil wir jeden Menschen und jedes Unternehmen auf der Welt damit ausstatten wollen“.

LinkedIn ist nach eigenen Angaben das weltweit größte berufliche Netzwerk mit mehr als 400 Millionen Nutzern. Microsoft-Chef Satya Nadella erklärte, das Team von LinkedIn habe ein „fantastisches Geschäft“ aufgebaut. „Zusammen können wir das Wachstum beschleunigen.“ Auch die Bürosoftware Office 265 und Dynamics werde mit dem Kauf wachsen – „weil wir jeden Menschen und jedes Unternehmen auf der Welt damit ausstatten wollen“.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick