Russische Millionen-Klage gegen RWE: Gericht holt Gutachten ein

Der Rechtsstreit zwischen RWE und dem russischen Unternehmer Leonid Lebedew ist offenbar noch lange nicht entschieden: Der zuständige Senat am Oberlandesgericht Hamm will jetzt weitere Rechtsgutachten einholen. Lebedews Konzern Sintez fordert von RWE und seinem Ex-Vorstandschef Jürgen Großmann wegen eines geplatzten Geschäfts Schadensersatz von fast 700 Millionen Euro.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Mit einer Registrierung können Sie diesen Artikel KOSTENLOS lesen.

Registrieren Sie sich hier

Sie sind bereits registriert? Hier Anmelden