Bank-Aktien in Europa unter Druck

Zu Wochenbeginn sind die Aktien fast aller großen Banken Europas unter erheblichen Verkaufsdruck geraten. Einzig die italienische Krisenbank Monte Paschi fällt durch deutliche Gewinne auf.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Am Montag standen die Aktien der großen europäischen Banken unter Druck. An den wichtigsten Börsen gaben die Papiere durchgehend nach – einzige Ausnahme war die italienische Krisenbank Monte Paschi.

Deutschland:

Deutsche Bank: – 6,6 Prozent

Commerzbank: – 3,9 Prozent

 

Schweiz:

Credit Suisse: – 2,1 Prozent

UBS: – 2,5 Prozent

 

Italien:

UniCredit: – 3 Prozent

Monte Paschi: + 2,1 Prozent

Intesa Sanpaolo: – 2,3 Prozent

Carige: + 0,3 Prozent

 

Frankreich:

Credit Agricole: – 3,2 Prozent

BNP Paribas: – 3,5 Prozent

Societe Generale: – 3,2 Prozent

 

Großbritannien:

Barclays: – 2,5 Prozent

Royal Bank of Scotland: – 3 Prozent

HSBC: – 1 Prozent

Lloyds Banking: – 3,9 Prozent

 

Spanien:

Santander: – 2,1 Prozent

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***