Gewinneinbruch: Niedriger Milchpreis macht Gea zu schaffen

Die schwache Auslastung in einigen Bereichen und ausufernde Kosten bei einigen Großprojekten haben dem Anlagenbauer Gea einen Gewinneinbruch eingebrockt. Der Nettogewinn stürzte im dritten Quartal um 76 Prozent auf 39,6 Millionen Euro ab.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten der Deutschen Wirtschaftsnachrichten.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit unterstützen wollen, wählen Sie eines unserer beliebten Abo-Modelle aus.

Sie sind bereits Abonnent? Melden Sie sich hier an: Anmelden

Sie sind an unserer Arbeit interessiert? Schließen Sie hier ein Abo ab: Abo wählen