Stephan Holthoff-Pförtner neuer Präsident der Zeitschriftenverleger

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger hat Stephan Holthoff-Pförtner zum neuen Präsidenten gewählt. Nach zwanzig Jahren ist Hubert Burda aus dem Amt geschieden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Stephan Holthoff-Pförtner (68), Mitgesellschafter der Funke-Mediengruppe, ist zum Präsidenten des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) gewählt worden, berichtet die dpa. Der Jurist wurde auf der Delegiertenversammlung des Verbandes am Sonntag einstimmig zum Nachfolger von Hubert Burda (76) bestimmt, der das Amt seit 1997 innehatte, teilte der VDZ mit. Burda sei zum Ehrenpräsidenten gewählt worden, sagte Sprecher Peter Klotzki am Sonntagabend.

Holthoff-Pförtner stammt aus der Gesellschafterfamilie der Funke Mediengruppe, die in den vergangenen Jahren verstärkt in das Zeitschriftengeschäft investiert hat. Er gilt als ein unternehmerisch und politisch denkender sowie agierender Verleger.

Im 20. Jahr seiner Amtszeit hatte sich Burda entschieden zurückzutreten. In Burdas Zeit fällt die rasante Expansion des Internets. Er setzte sich bei seinen Verbandskollegen dafür ein, die Herausforderungen der neuen digitalen Welt anzunehmen. Dem VDZ mit seinen Landes- und Fachverbänden gehören mehr als 400 Verlage in Deutschland mit 6000 Titeln an.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick