Russland kündigt Angriffe auf Söldner von Flugzeugträger an

Russland kündigt Angriffe auf Söldner von Flugzeugträger an. Die Wohnviertel von Aleppo werden jedoch nicht bombardiert.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Admiral Kuznetzow. (Foto: 333 SKVADRONEN, FORSVARET)

Die Admiral Kuznetzow. (Foto: 333 SKVADRONEN, FORSVARET)

Russland hat die ersten Angriffe von seinem Flugzeugträger auf Syrien angekündigt. Die Kampfjets der «Admiral Kusnezow» und die schwer bewaffneten Begleitschiffe im Mittelmeer sollten in den nächsten Stunden Stellungen der Regierungsgegner bei Aleppo bombardieren, berichtet die dpa. Das sagte ein Vertreter des Verteidigungsministeriums am Dienstagabend in Moskau. «Die Angriffe sollen die weiträumigen Zugänge zur Stadt treffen», sagte der Sprecher nach Angaben der Agentur Interfax. Kremlsprecher Dmitri Peskow bekräftigte aber, es werde wie in den vergangenen Wochen keine Luftangriffe direkt auf den belagerten Ostteil von Aleppo geben.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick