Donald Trump siegt: Putin lädt US-Präsidenten zum Dialog ein

Russlands Präsident Putin lädt US-Präsidenten zum Dialog ein. Er hofft auf eine Verbesserung der russischen-amerikanischen Beziehungen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Russlands Präsident Wladimir Putin hofft nach dem Sieg des Republikaners Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl auf eine Verbesserung der russisch-amerikanischen Beziehungen. Putin habe Trump per Telegramm zum Wahlsieg gratuliert, teilte die Regierung am Mittwoch in Moskau mit. „Putin drückte seine Hoffnung aus, dass in gemeinsamer Arbeit die russisch-amerikanischen Beziehungen verbessert werden können“, hieß es. Es sollten effektive Antworten auf die Gefahren für die weltweite Sicherheit gefunden werden. Ein konstruktiver Dialog diene den Interessen beider Länder.

Die Beziehungen zwischen beiden Großmächten haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert. In der Außenpolitik treten sie häufig als konkurrierende Mächte auf. So will Putin in Syrien den vom Westen abgelehnten Präsidenten Baschar al-Assad an der Macht halten. In der Ukraine stößt die Unterstützung separatistischer Rebellen durch Russland auf scharfen Widerspruch der USA.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***