Problem für die EU: Bulgarien wählt pro-russischen Präsidenten

Bulgarien hat sich für einen Präsidenten mit Sympathien für Russland entschieden. Der Premier trat darauf zurück, nun drohen Neuwahlen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Mit einer Registrierung können Sie diesen Artikel KOSTENLOS lesen.

Registrieren Sie sich hier

Sie sind bereits registriert? Hier Anmelden