Neue Krisen-Währung: Bitcoin-Kurs steigt deutlich

Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist in der laufenden Woche massiv gestiegen. Offenbar hängt die Kapitalflucht aus China mit dem Anstieg zusammen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist am Donnerstag auf 875 Dollar gestiegen und damit so hoch wie zuletzt im Dezember 2013, berichtet der Finanzblog Zerohedge.com. Allein in der laufenden Woche hat der Kurs um über 10 Prozent zugelegt. Noch im September 2015 rangierte der Kurs bei etwa 200 Dollar.

Als Hauptgrund für den massiven Wertanstieg nennen Beobachter die Kapitalflucht aus China, welche neben Währungen wie dem Dollar oder dem Euro auch den Bitcoin als Anlage suchen. In China wird der größte Teil des Bitcoin-Handels abgewickelt. Die Währung ist dort nur als Rohstoff anerkannt, fällt also nicht unter die Aufsicht von Zentralbank und Finanzministerium. Im Jahr 2013 hat die Peoples Bank of China den heimischen Geschäftsbanken verboten, mit Bitcoin zu handeln.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick