Investoren ziehen massiv Geld aus Pimco-Fonds Total Return ab

Pimco kämpft gegen massive Kapitalabflüsse aus seinem Parade-Fonds.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Anleger haben laut Reuters erneut Geld aus dem einstigen Vorzeige-Fonds Pimco Total Return abgezogen. Die Mittelabflüsse betrugen im Dezember 3,2 Milliarden Dollar, wie das Analysehaus Morningstar am Freitag mitteilte. Auf Sicht eines Jahres summierte sich der Kapitalabfluss auf 16,1 Milliarden Dollar. Der Fonds verwaltet derzeit nur noch 75,7 Milliarden Dollar – zu seinen besten Zeiten im April 2013 waren es noch 293 Milliarden Dollar. Im April 2015 hatte der Total Return seinen Status als weltgrößter Anleihefonds verloren.

Der kleinere Pimco Income Fund verzeichnete vorigen Monat hingegen laut Morningstar Zuflüsse von 1,5 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr verzeichnete der Fonds, der von Chefinvestor Dan Ivascyn geführt wird, Zuflüsse von 13,7 Milliarden Dollar. Insgesamt verwaltet der Fonds, den viele Investoren und Analysten als neues Pimco-Flagschiff sehen, derzeit 70,3 Milliarden Dollar. Pimco ist eine Tochter der Allianz

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***