Umfrage sieht starke Verluste für SPD im Saarland

Die SPD steuert im Saarland auf eine Niederlage zu. Die AfD könnte dagegen ein zweistelliges Ergebnis erzielen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die SPD steuert einer Umfrage zufolge auf starke Stimmenverluste bei der ersten Landtagswahl des neuen Jahres zu. Nach einer am Freitag veröffentlichten Erhebung des Insa-Instituts für die Bild-Zeitung kommen die Sozialdemokraten nur noch auf 24 Prozent und verlieren gegenüber der vorangegangenen Wahl im kleinsten Flächenstaat um mehr als sechs Punkte. Die CDU bliebe demnach mit 35 Prozent bei einem gegenüber der Wahl 2012 fast unveränderten Ergebnis. CDU und SPD bilden seit 2012 eine große Koalition unter Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Auch die Linke kann mit 16 Prozent auf ein Ergebnis auf dem Niveau der Landtagswahl von 2012 hoffen. Der AfD werden zehn Prozent vorhergesagt. Auf einen leichten Gewinn können die Grünen mit sechs Prozent (2012: 5,0 Prozent) hoffen. Auch die FDP käme mit fünf Prozent in den Landtag.

Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon hat sich in den vergangenen Monaten als markanter Kritiker der Folgen der Politik der offenen Grenzen profiliert.

Die Wahlen im Saarland machen den Auftakt zum Wahljahr 2017, das im September mit der Bundestagswahl seinen Höhepunkt erreicht. Zuvor wählen die Menschen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein im Mai neue Landesparlamente.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick