China unterstützt Russland mit Veto bei UN-Sicherheitsrat

Russland hat zum siebten Mal mit einem Veto Sanktionen des UN-Sicherheitsrats gegen die syrische Regierung verhindert. Auf Initiative Frankreichs und Großbritanniens sollte das Gremium am Dienstag Strafmaßnahmen gegen die Führung in Damaskus verhängen, weil diese angeblich Chemiewaffen eingesetzt hat. Russland...

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der amtierende russische UN-Botschafter Vladimir Safronkov bei seiner ersten Abstimmung nach dem Tod von Witali Tschurkin. China schloss sich Russland an und legte sein sechstes Veto im Zusammenhang mit Syrien ein. (Foto: UN)

Der amtierende russische UN-Botschafter Vladimir Safronkov bei seiner ersten Abstimmung nach dem Tod von Witali Tschurkin. (Foto: UN)

Russland hat zum siebten Mal mit einem Veto Sanktionen des UN-Sicherheitsrats gegen die syrische Regierung verhindert. Auf Initiative Frankreichs und Großbritanniens sollte das Gremium am Dienstag Strafmaßnahmen gegen die Führung in Damaskus verhängen, weil diese angeblich Chemiewaffen eingesetzt hat. Russland lehnte die Resolution jedoch ab: Die TASS zitiert einen russischen Diplomaten, der die Vorwürfe als „nicht überzeugend“ bezeichnete.

China schloss sich Russland an und legte sein sechstes Veto im Zusammenhang mit Syrien ein. Auch Ägypten unterstützte Russland und enthielt sich der Stimme.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick