Das neue DWN-Magazin: China und das Ende des Freihandels

Lesen Sie im neuen DWN-Magazin, warum die USA so nervös auf China reagieren - und warum die Europäer die Gefahren nicht wittern.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Das neue DWN-Magazin analysiert die Position Chinas in der Weltwirtschaft. Das Magazin untersucht, wie die Sorgen der US-Regierung im Hinblick aus den handelspolitischen Positionen Chinas zu erklären sind. China reklamiert nämlich alle Vorzüge des Freihandels für sich, wenn es um die Exporte geht. Im Hinblick auf die Importe betreibt Peking allerdings eine knallharte Günstlingswirtschaft, die auf einen selektiven Protektionismus hinausläuft. Die USA fühlen sich zu Recht herausgefordert. Die Europäer dagegen scheinen die Gefahren nicht zu wittern.

Werden Sie Premium-Förderer der DWN und sichern Sie sich den vollen Zugang zum gesamten DWN-Angebot!

Für 12,49 € monatlich (Laufzeit 12 Monate) erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf sämtliche DWN-Artikel im Netz, den täglichen exklusiven Newsletter und das DWN-Printmagazin monatlich per Post zugeschickt.

Oder abonnieren Sie das Print-Magazin für sechs Monate: Hier das Magazin abonnieren – nur 7 Euro monatlich, Laufzeit 6 Monate.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick