USA geben Reisewarnung für Europa heraus

Die USA haben eine Reisewarnung für Europa herausgegeben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
US-Außenminister Rex Tillerson (l) und die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, verfolgen am 28.04.2017 eine Sitzung im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) in New York. (Foto: dpa)

US-Außenminister Rex Tillerson (l) und die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, verfolgen am 28.04.2017 eine Sitzung im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) in New York. (Foto: dpa)

Das US-Außenministerium hat wegen einer anhaltenden Gefahr von Anschlägen eine Reisewarnung für Europa herausgegeben. Einen konkreten Anlass gebe es nicht, sagte ein Mitarbeiter des Ministeriums in Washington am Montag. Insbesondere vor dem Sommerurlaub sei die Gefahr von Anschlägen jedoch hoch. Mögliche Ziele für Attacken seien Einkaufszentren, Regierungseinrichtungen, Hotels, Clubs, Restaurants, Parks, Flughäfen und andere Örtlichkeiten. Das Außenministerium bezog sich auf die jüngsten Anschläge in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien. Die Extremistenmilizen Islamischer Staat und Al-Kaida hätten „die Fähigkeit, Terroranschläge in Europa zu planen und auszuführen“.

Die Warnung gilt bis zum 1. September. Zuletzt hatte das US-Außenministerium vor der Winter-Urlaubssaison eine Reisewarnung für Europa herausgegeben, die im Februar auslief.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick