Schäuble: Freue mich auf Koalition mit FDP

Bundesfinanzminister Schäuble erwartet, dass es nach der Bundestagswahl eine schwarz-gelbe Koalition geben wird.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

+++Werbung+++

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich für ein Bündnis mit der FDP nach den Bundestagswahlen ausgesprochen. „Ich habe die FDP immer als bevorzugten Koalitionspartner der Union angesehen“, sagte der CDU-Politiker dem Handelsblatt. Die Art und Weise wie jetzt eine schwarz-gelbe Regierung in Nordrhein-Westfalen geformt wurde, flöße ihm nicht nur Respekt ein, sondern mache auch Hoffnung. „Ich fürchte mich nicht vor einer schwarz-gelben Koalition, ich freue mich eher darauf.“ Die große Koalition dürfe kein Dauerzustand sein, das sei nicht gut für die Demokratie. „Besser ist eine starke Opposition.“ Im Übrigen sehe er auch bei der SPD keine Neigung, das Bündnis fortzusetzen.

In Umfragen liegt die Union derzeit rund 15 Prozentpunkte vor der SPD. Einigen Erhebungen der vergangenen Wochen zufolge könnte es für eine schwarz-gelbe Mehrheit reichen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***