US-Außenpolitik: Gefangen in den Wirren eines endlosen Krieges

Am Beispiel der rat- und kraftlosen US-Außenpolitik für Afghanistan zeigt sich: Die einstige Supermacht kann Kriege zwar anzetteln, aber kaum noch gewinnen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Mit einer Registrierung können Sie diesen Artikel KOSTENLOS lesen.

Registrieren Sie sich hier

Sie sind bereits registriert? Hier Anmelden