Türkische Wirtschaft mit 5,1 Prozent Wachstum

Die türkische Wirtschaft ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres deutlich gewachsen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Kräne und Rohbauten stehen am 15.10.2012 auf einer Großbaustelle mit modernen Hochhäusern in einem Geschäftsviertel der türkischen Hauptstadt Ankara. Auch hier erholt sich die Wirtschaft zusehends. (Foto: dpa)

Kräne und Rohbauten stehen am 15.10.2012 auf einer Großbaustelle mit modernen Hochhäusern in einem Geschäftsviertel der türkischen Hauptstadt Ankara. (Foto: dpa)

+++Werbung+++

Die türkische Wirtschaft erholt sich weiter mit einem deutlichen Wachstum von den Folgen des Putsches im vergangenen Jahr. Die Regierung in Ankara gab am Montag ein Wachstum von 5,1 Prozent im zweiten Quartal im Vergleich zu 2016 bekannt, berichtet Reuters. Für das Gesamtjahr erwartet Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci ein Plus von 5,5 Prozent.

Den Indikatoren für das dritte Quartal zufolge dürfte das Wachstum anhalten und an Schwung gewinnen, erklärte Vize-Ministerpräsident Mehmet Simsek. Er kündigte erneut ein Reform- und Wachstumsprogramm an, ohne jedoch Einzelheiten zu nennen. Der gescheiterte Putsch im Juli vergangenen Jahres hatte die türkische Wirtschaft vorübergehend in Mitleidenschaft gezogen.

Im zweiten Quartal trugen alle wichtigen Branchen zum Wachstum bei. Der Landwirtschaftssektor etwa wuchs um 4,7 Prozent, die Industrie um 6,3 Prozent, der Bau um 6,8 Prozent und der Dienstleistungssektor um 5,7 Prozent, wie das Statistikinstitut mitteilte. Die US-Ratingagentur Moody’s hatte das türkische Wirtschaftswachstum im August nach oben korrigiert. Sie rechnet statt mit 2,6 Prozent nun mit einem Plus von 3,7 Prozent.

„Dem Bericht vom Montag zufolge gehört die Türkei nun zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der G20 und verzeichnet das zweite Quartal in Folge ein Wachstum von über 5 Prozent. Die Investitionen stiegen so schnell wie zuletzt im Jahr 2015, angeführt von der Bauindustrie, wo große von der Regierung mitfinanzierte Projekte anstehen“, schreibt Bloomberg.

Die türkische Lira konnte nach Veröffentlichung der Zahlen zum Dollar zulegen und liegt jetzt bei etwa 3,40 Lira pro Dollar, nachdem der Kurs Anfang des Jahres noch bei über 3,75 Lira gelegen hatte. Auch zum Euro legte sie im Laufe des Tages leicht von etwa 4,10 Lira auf 4,08 Lira zu.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***