Wein-Produktion in Europa bricht ein

Die Weinproduktion in Europa wird im laufenden Jahr einbrechen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Missernten bei Weintrauben trüben die Wein-Produktion in Europa. (Foto: dpa)

Weintrauben in Schwaben. (Foto: dpa)

+++Werbung+++

Die Weinproduktion in der Europäischen Union dürfte in diesem Jahr auf den niedrigsten Stand seit 1945 fallen. Das teilte die französische Agrarbehörde FranceAgriMer am Donnerstag aufgrund des Ernteberichts der EU-Kommission mit.

In den drei größten weinproduzierenden Ländern bricht die Produktion demnach regelrecht ein: In Italien wird mit einem Rückgang um 21 Prozent gerechnet, in Frankreich um 19 Prozent und in Spanien mit einem Minus von 15 Prozent.

Italien bleibt mit 40 Millionen Hektolitern Wein dennoch größter Hersteller in der EU. In Deutschland werden acht Millionen Hektoliter Wein erwartet, das wäre ein leichter Rückgang. In Portugal und Österreich soll die Produktion dagegen leicht ansteigen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***