US-Konjunktur offenbar stark: Caterpillar meldet gute Zahlen

Das überraschend gute Quartal beim Baumaschinen-Hersteller Caterpillar deutet neue Impulse für die US-Volkswirtschaft an.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der US-amerikanische Baumaschinenhersteller Caterpillar hat gute Zahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben. Im Herbst stieg der Umsatz im Jahresvergleich um ein Viertel auf 11,4 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag in Deerfield mitteilte. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Aktie stieg von 85 Cent ein Jahr zuvor auf nun 1,95 Dollar – was deutlich mehr war als von Analysten erwartet. Unter dem Strich machte das Unternehmen 1,06 Milliarden Dollar Gewinn, viermal soviel wie vor Jahresfrist.

Caterpillar litt längere Zeit unter der Flaute bei Bergbaukonzernen und dem niedrigen Ölpreis, erholt sich aber zusehends. Zum dritten Mal in diesem Jahr schätzt das Unternehmen seine Aussichten nun optimistischer ein. Der Jahresumsatz dürfte rund 44 Milliarden Dollar betragen, der bereinigte Gewinn je Aktie 6,25 Dollar. Bisher standen 42 bis 44 Milliarden Dollar Erlös und 5 Dollar bereinigter Gewinn je Aktie im Plan. Die Caterpillar-Aktie lag kurz nach Eröffnung der Börsen in den USA mit etwa 6 Prozent im Plus.

Die guten Quartalszahlen könnten eine Belebung der US-Volkswirtschaft andeuten. „Auf breiter Front geht es in allen Teilmärkten im Jahresvergleich bergauf – und das spürbar. Das klingt fast wie eine Trendumkehr für den großen alten Konzern, der gefühlt seit einer Ewigkeit mit schrumpfendem Kerngeschäft zu tun hatte. Das ist ein wichtiges Zeichen für die USA, da Caterpillar als Baumaschinen- und Mischkonzern fast eine Art Industrie-Indikator für die USA darstellt“, schreibt Finanzmarktwelt.de.