Griechenland erhöht Obergrenze für Bargeld leicht

Die griechische Regierung hat die Obergrenze für Bargeld-Abhebungen angehoben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die griechische Regierung hat die Obergrenze für monatliche Bargeld-Abhebungen angehoben. Wie die Zeitung Kathimerini berichtet, wurde die Obergrenze von 1.800 Euro auf jetzt 2.300 Euro angehoben.

Die Kapitalverkehrskontrollen waren im Jahr 2015 aufgrund der Schuldenkrise des Landes eingeführt worden. Die Regierung befürchtete damals, dass es zu einer Kapitalflucht aus dem Land komme.