Sichern Sie sich jetzt Ihr DWN ONLINE Monatsabo mit kostenlosem Magazin

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
22.06.2019 07:01
Holen Sie sich für den Sommer ausreichend aktuellen Lesestoff und bestellen Sie noch heute unser DWN ONLINE Monatsabo und erhalten Sie ein Magazin Ihrer Wahl gratis dazu!
Sichern Sie sich jetzt Ihr DWN ONLINE Monatsabo mit kostenlosem Magazin
Erhalten Sie jetzt gratis ein Magazin dazu. (Foto: knessc/Pixabay)

Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der Sommer ist da - bestimmt bereiten auch Sie sich schon auf die schönste Zeit des Jahres vor. Wo verbringen Sie Ihren Urlaub?

Vielleicht in der Volksrepublik China, die mit ihrer Großen Mauer eines der beiden letzten noch existierenden sieben Weltwunder präsentiert. Wo riesige Millionenstädte wie Peking oder Schanghai mit einer faszinierenden Mischung aus Tradition und Postmoderne locken.

Oder fahren Sie nach Russland, dem Reich der Zwiebeltürme? In ein Land, das - ähnlich wie Deutschland - vor bedeutender Kultur nur so strotzt, das Genies wie den Maler Kandinsky, den Schriftsteller Tolstoi und den Komponisten Tschaikowsky hervorgebracht hat.

Aber vielleic

ht bleiben Sie ja auch zuhause - gehen in den Park oder genießen den Sonnenschein bei sich zuhaus in Ihrem eigenen Garten.

Apropos Zuhause, apropos Garten. Was für viele Angehörige der Nachkriegsgeneration ein absolut realistisches Ziel war - das eigene Heim - ist für vieler ihrer Enkel nur noch ein ferner Traum. In Zeiten steigender Immobilienpreise können sich immer mehr Deutsche die eigene Wohnung, das eigene Haus nicht mehr leisten. So lange die EZB die Leitzinsen niedrig hält, damit die überschuldeten Staaten Südeuropas ihre Verbindlichkeiten begleichen können, werden Anleger weiter in Immobilien investieren. Und die eigenen vier Wände für Millionen unerschwinglich machen … Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie das DWN ONLINE Monatsabo inklusiver einem Magazin für nur 7,99 Euro im Monat.

Aber zurück zum Sommer. Auch in der warmen Jahreszeit dreht sich die Erde weiter. Dreht sich nicht alles, aber vieles, um Chinas Neue Seidenstraße. Um Russlands Gas-Politik. Um Amerikas Streben, seinen Platz an der Sonne im internationalen Staatensystem zu behaupten. Und um Deutschlands Suche nach seinem Platz in Europa und der Welt.

Über diese und viele andere Themen lesen Sie jeden Tag in der DWN. Brisante Themen in Wirtschaft und Gesellschaft zu beleuchten, kritisch und investigativ zu berichten, ist unsere Passion. Bestellen Sie gleich hier ihr DWN ONLINE Monatsabo für unverfängliche 7,99 Euro im Monat - dann können Sie schon heute lesen. Als Beigabe erhalten Sie eines unserer Magazine gratis. Wählen Sie eine der drei Top-Ausgaben und lassen sich informieren - und auch ein wenig unterhalten.

 



DWN
Politik
Politik Nach Berliner Libyen-Konferenz: Wird die deutsche Außenpolitik ein Opfer ihres eigenen Erfolges?

Die von Deutschland initiierte Libyen-Konferenz war ein Erfolg. Doch hat sich die Bundesregierung damit selbst unter Zugzwang gesetzt. Denn...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutscher Ökonom appelliert an Europas Machthaber: Niedrigzinsen stoppen, Haushalts-Disziplin einhalten

Der deutsche Ökonom und Denkfabrik-Chef Daniel Gros richtet einen dringenden Appell an Europas Entscheider: Stoppt endlich die...

DWN
Unternehmen
Unternehmen VDMA: „Der schwelende US-Handelskonflikt mit China hat dem deutschen Maschinenbau enorm geschadet“

Der Maschinenbau ist eines der Flaggschiffe der Deutschen Wirtschaft. Olaf Wortmann, Volkswirt beim Fachverband VDMA, sprach mit den DWN...

DWN
Finanzen
Finanzen Länderfinanzausgleich: Bayern zahlt so viel wie noch nie

Bayern hat im vergangenen Jahr den Löwenanteil in den Topf zum Länderfinanzausgleich beigesteuert. Berlin war Hauptempfänger.

DWN
Deutschland
Deutschland Kein Ende von Dieselgate: Daimler mit dritter Gewinnwarnung

Der deutsche Autobauer hatte bereits im vergangenen Jahr wegen des Abgasskandals Rückstellungen von drei Milliarden Euro bekannt gegeben....

DWN
Technologie
Technologie Tesla knackt an der Börse erstmals die 100 Milliarden Dollar

Die Anleger des US-E-Autobauers Tesla konnten am heutigen Handelstag extrem zufrieden sein: Der Börsenwert der Aktie hat erstmals in der...

DWN
Deutschland
Deutschland Combat 18: Bundesweites Verbot und Razzien

Innenminister Seehofer hat die Gruppe Combat 18 verbieten lassen. Am Donnerstagmorgen wurden bundesweit Razzien gegen Mitglieder von Combat...

DWN
Deutschland
Deutschland US-Sanktionen und maue Konjunktur vertreiben deutsche Investoren aus Russland

Russland, die zwölfgrößte Wirtschaft der Welt, entwickelt sich derzeit nur im Schneckentempo. Ein Grund: Die US-Sanktionen, die...

DWN
Politik
Politik Corona-Virus löst Anti-China-Hysterie in Japan aus

Millionen von Chinesen treten ihren Neujahrs-Urlaub im Ausland an. Doch in Japan sind die Chinesen ziemlich unerwünscht, weil einige...

DWN
Finanzen
Finanzen Studie: Aktienkurs fällt, wenn Frauen in den Vorstand kommen

Wenn ein Unternehmen Frauen in den Vorstand aufnimmt, hat dies offenbar negative Folgen an den Börsen.

DWN
Politik
Politik Saudischer Kronprinz hackt Handy von Amazon-Chef Bezos

Der saudische Kronprinz Bin Salman hat offenbar das Handy von Amazon-Chef Bezos gehackt.

DWN
Politik
Politik Anschlags-Serie reißt nicht ab: In Schweden gehen schon wieder Sprengladungen hoch

Schweden wird seit Jahren von organisierten Banden heimgesucht, die Sprengstoffanschläge verüben. Jetzt haben sie schon wieder...

DWN
Politik
Politik Nach Dammbruch: Fünf Mitarbeiter von TÜV Süd in Brasilien unter Mordverdacht

Fünf Mitarbeiter des TÜV Süd müssen sich in Brasilien wegen eines tödlichen Dammbruchs vor Gericht verantworten. Die...

DWN
Finanzen
Finanzen Die Deutschen trauen dem Kapitalismus nicht mehr

Immer mehr Deutsche trauen dem Kapitalismus nicht mehr. Weltweit nimmt das Vertrauen in die ungezügelte Macht des Marktes ab.

celtra_fin_Interscroller