Auch wenn der Handelskrieg die chinesische Wirtschaft schwer belastet

Peking lässt sich von Trumps Provokationen nicht aus der Reserve locken

Die Strafzölle auf Einfuhren in die USA belasten die chinesische Wirtschaft schwer, außerdem setzt US-Präsident Trump seine Provokationen fort. Die Chinesen lassen sich von der aggressiven Rhetorik jedoch nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil: Peking bleibt ganz cool.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Chinas Präsident Xi Jinping (l) und US-Präsident Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (USA), vor dem Aufstellen fürs Gruppenfoto zu Beginn des G20-Gipfels in Osaka, Japan. (Foto: dpa)

Chinas Präsident Xi Jinping (l) und US-Präsident Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (USA), vor dem Aufstellen fürs Gruppenfoto zu Beginn des G20-Gipfels in Osaka, Japan. (Foto: dpa)

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel kostenfrei. Newsletter bestellen, registrieren und weiterlesen.

keine Verpflichtung - kein Abo

Es gelten unsere AGB und Datenschutzbestimmungen.