Werbung

Warum viele Verbraucher ungewollt Geld verschenken

Lesezeit: 2 min
19.11.2019 16:25  Aktualisiert: 19.11.2019 16:25
Obwohl die Zinsen für Kredite in den letzten Jahren immer weiter sinken, halten Verbraucher oft an alten und damit teuren Darlehen fest. Ein direkter Vergleich kann die Josten jedoch erheblich senken.
Warum viele Verbraucher ungewollt Geld verschenken
Mit einer Umschuldung sind erhebliche Einsparungen möglich. (Foto: dpa)
Foto: Oliver Berg

Lediglich weniger als ein Drittel der Kreditnehmer erkundigt sich, so eine Umfrage des Forsa Instituts, während der Laufzeit eines Kredites, ob eine Umschuldung günstigere Zinsen bringen könnte.

„Oftmals denken Menschen, eine Umschuldung sei mit einem zu hohen Aufwand verbunden. Aus Bequemlichkeit wird dann davon abgesehen, obwohl im Schnitt rund die Hälfte der Kreditkosten gespart werden könnten“, sagt Paul Buchhorn, Geschäftsführer von KREDITEXPERTE.de

Welche Vorteile bietet eine Umschuldung?

Eine Umschuldung von bestehenden Krediten kann eine sinnvolle Sache sein. Verbraucher, die regelmäßig vergleichen, ob sich ein besseres Angebot zu Ihrem bestehenden Kredit finden lässt, profitieren vor allem von folgenden Vorteilen:

Geringere Kosten

Insbesondere Altkredite haben häufig einen hohen Zinssatz, je nach Abschlussdatum um die 5 bis 7 Prozent. Aktuell sind Kredite jedoch schon für rund 3 bis 4 Prozent p.a. zu bekommen. Ein Vergleich der

Ausgleichen des Dispositionskredits

Wer häufig oder dauerhaft den Dispositionskredit seines Kontos ausnutzt, der kann mit einer Umschuldung auch hier entgegenwirken. Mit einem privaten Konsumentenkredit lässt sich der Dispo ausgleichen und gleichzeitig erhebliche Kosten sparen. Die Zinsen für einen Privatkredit sind wesentlich geringer als die eines Dispokredits. Diese liegen bei vielen Banken um 7 bis 10 Prozent p.a.

Änderung der Laufzeit und der Raten

Mit einer Umschuldung können auch die Anzahl der Raten zur Rückzahlung neu gewählt werden. Eine verlängerte Laufzeit hat eine geringere monatliche Belastung in Form der Monatsrate zur Folge und umgekehrt.

Bessere Übersichtlichkeit

Wenn mehrere Kredite offen sind, kann eine Umschuldung auch dazu genutzt werden, alle Kredite zusammenzufassen. Dadurch entfallen die einzelnen Raten und es fällt in Zukunft nur noch eine Kreditrate an. Die Übersicht auf dem eigenen Konto wird damit erheblich verbessert.

Erhöhung des finanziellen Spielraums

Im Zuge einer Umschuldung kann auch weiteres Geld aufgenommen. So lässt sich der finanzielle Spielraum erweitern, um damit z. B. nötige Anschaffungen zu tätigen.

Wie funktioniert eine Umschuldung?

Eine Umschuldung ermöglicht zurzeit in vielen Fällen eine Kostenersparnis. Um diese oder einen der anderen genannten Vorteile für sich zu nutzen, ist Folgendes zu beachten:

  1. Es sind die Bedingungen zu klären, zu denen bestehende Kredite abgelöst werden können. Dazu zählen vor allem:
    • aktuelle Restschuld des Kredits
    • eventuelle Kündigungsfristen (bei Vertragsschluss vor 11.06.2010: drei Monate; bei Vertragsschluss ab 11.06.2010: jederzeit)
    • eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung
  2. Kreditvergleich für aktuelle Kreditangebote nutzen. Achten Sie dabei auf:
    • den effektiven Jahreszins
    • eventuelle Zusatzkosten
    • eine für Sie passende Monatsrate.
  3. Erkundigen, ob der neue Kreditgeber direkt die Ablösung des alten Kredits veranlasst.
  4. Beantragung des neuen Kredits und Durchführung des Antragsprozesses inklusive Legitimation.

Nach erfolgreicher Genehmigung des Kredits bestehen folgende Möglichkeiten:

Entweder:

Der neue Kreditgeber regelt die Umschuldung und löst den Kredit beim alten Krediteber ab. Die Differenz zwischen neuer Kreditsumme und Restschuld des Altkredits wird auf ihr Konto überwiesen.

Oder:

Die volle Kreditsumme wird auf ihr Konto überwiesen und die Restschuld beim alten Kreditgeber muss von ihnen ausgeglichen werden.

Lohnt sich eine Umschuldung wirklich?

Diese Frage ist abhängig davon, welche Konditionen Alt- und Neukredit bieten. Dank der aktuellen Niedrigzinsphase lohnt sich vor allem die Umschuldung von Krediten, die bereits seit einigen Jahren laufen. Hierzu ein Beispiel:

Herr Müller hat vor drei Jahren einen Kredit in Höhe von 10.000 Euro mit einer Laufzeit von sechs Jahren abgeschlossen. Der Zinssatz bei Vertragsabschluss betrug 5,5 Prozent p.a.

Aktuelle Restschuld: 5.400,69 Euro

Monatliche Rate: 162,75 Euro

Gesamtkosten über die restliche Laufzeit: 458,40 Euro

Aktuell kann Herr Müller einen Kredit über 5.500 Euro für drei Jahre Laufzeit zu einem Zinssatz von 3,18 Prozent aufnehmen.

Gesamtkreditbetrag: 5.500,00 Euro

Monatliche Rate: 160,26 Euro

Gesamtkosten des Kredits: 269,83 Euro

Betrachtet man die Gesamtkosten beider Varianten fällt auf, dass sich eine Differenz von rund 188 Euro ergibt. Herr Müller kann also rund 200 Euro einsparen, indem er seinen Kredit umschuldet.

Grundsätzlich gilt: Je länger die Restlaufzeit und je höher die noch offene Restschuld sind, desto größer ist die finanzielle Ersparnis bei einem Wechsel des Kreditanbieters. Vorausgesetzt, die Zinsen des neuen Kredites sind niedriger als die des alten.

DWN
Finanzen
Finanzen EZB warnt: Das Gespenst der Deflation ist zurück

Die Europäische Zentralbank warnt vor deflationären Tendenzen in Europa. Viele Branchen dürften in Wahrheit aber weit von sinkenden...

DWN
Politik
Politik Einbruch-Serie erschüttert Europaparlament: Dutzende Büros aufgebrochen, Akten und Computer gestohlen

Wie erst jetzt bekannt wurde, wurden im Europaparlament in Brüssel in den vergangenen Wochen dutzende Abgeordneten-Büros aufgebrochen und...

DWN
Technologie
Technologie Iran meldet „Zwischenfall“ in Atomanlage Natans

Der Iran meldet einen Zwischenfall in seiner wichtigsten Atomanlage. Was genau dahintersteckt, ist derzeit nicht klar.

DWN
Finanzen
Finanzen Nie zuvor wurden so viele neue Aktien auf den Markt gebracht

Zuletzt haben Unternehmen weltweit so viele Aktien an Investoren verkaufen können wie nie zuvor. Gerade vor dem Hintergrund einer globalen...

DWN
Politik
Politik Kopfgeld für tote US-Soldaten: Der neueste PR-Feldzug des Tiefen Staates gegen Trump

Interessierte Kreise versuchen mit immer neuen Behauptungen, den amerikanischen Präsidenten Donald Trump in Verruf zu bringen....

DWN
Technologie
Technologie Wasserstoff: Die Lösung aller Antriebs-Probleme beim Auto?

Der Experte Timm Koch plädiert im großen DWN-Interview für das Auto mit Brennstoffzellen-Antrieb, der auf Wasserstoff basiert.

DWN
Deutschland
Deutschland DWN AKTUELL: Zahlen des ifo-Instituts machen Hoffnung - ist die Krise bald wieder vorbei?

Das ifo-Institut veröffentlicht seine neueste Prognose für die deutsche Wirtschaft. Die Zahlen stimmen optimistisch.

DWN
Deutschland
Deutschland Ausgerechnet während Corona: Noch nie ist die PS-Zahl bei Neuwagen so stark gestiegen

Die PS-Zahl von Neuwagen steigt kontinuierlich. Aber ausgerechnet in der Corona-Krise gibt es einen neuen Rekord zu vermelden.

DWN
Finanzen
Finanzen Notenbank der Notenbanken sagt Schulden-Tsunami und Pleitewelle voraus

Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich in Basel erwartet wegen der weltweit ergriffenen Corona-Maßnahmen Pleitewellen, wachsende...

DWN
Finanzen
Finanzen Gold-Preis steigt erstmals seit 2011 wieder über 1.800 Dollar

Am Terminmarkt ist der Goldpreis zum ersten Mal seit mehr als acht Jahren vorübergehend über die Marke von 1.800 Dollar gestiegen....

DWN
Politik
Politik Nato leitet Ermittlungen zu Konflikt zwischen Türkei und Frankreich ein, Paris fordert EU-Sanktionen gegen Ankara

Die Nato wird eine Untersuchung zu der Auseinandersetzung zwischen einem französischen und einem türkischen Kriegsschiff im Mittelmeer...

DWN
Politik
Politik Riesige Drogenlieferung des IS in Neapel entdeckt

Islamisten in Syrien finanzieren ihren Krieg gegen die Regierung mit dem Drogenhandel. In Neapel ist der Zollbehörde nun ein wichtiger...

DWN
Finanzen
Finanzen EZB warnt: Das Gespenst der Deflation ist zurück

Die Europäische Zentralbank warnt vor deflationären Tendenzen in Europa. Viele Branchen dürften in Wahrheit aber weit von sinkenden...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Das sind die größten Stahlproduzenten der Welt

Nach den verfügbaren Daten zufolge ist China als Land der größte Stahlproduzent der Welt. Doch der größte Stahlproduzent auf der...

celtra_fin_Interscroller